Start > News zu Verbraucherzentrale

News zu Verbraucherzentrale

Studie: Banken und Sparkassen verlangen hohe Dispozinsen

Während Sparer im Zuge der Nullzinspolitik der Europäischen Politik kaum noch Zinsen auf ihre klassischen Anlageformen erhalten, sind die Dispo- und Überziehungszinsen von Banken weiterhin hoch. Der durchschnittliche Dispozins liege in Deutschland bei 10,17 Prozent, berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochausgaben) unter Berufung auf eine Untersuchung des Finanzportals Biallo. Der …

Jetzt lesen »

GroKo erwägt zentrale Aufsicht für Inkassounternehmen

Politiker von CDU und SPD erwägen eine strengere Kontrolle von Inkassounternehmen. "Einer Zentralisierung der Aufsicht stehen wir offen gegenüber", sagte die rechtspolitische Sprecher der Unions-Bundestagsfraktion, Elisabeth Winkelmeier-Becker (CDU), dem "Handelsblatt" (Dienstagsausgabe). Ähnlich äußerte sich der zuständige Berichterstatter der SPD-Bundestagsfraktion, Karl-Heinz Brunner: "Wir sehen es auch als notwendig an, dass die …

Jetzt lesen »

VZBV weist Kritik an geplanten EU-Sammelklagen zurück

Deutschlands oberster Verbraucherschützer Klaus Müller hat die Kritik deutscher Wirtschaftsverbände an den geplanten EU-Sammelklagen zurückgewiesen. "Missbrauchsszenarien, die von Seiten der Wirtschaft in den Raum gestellt werden, gehen von amerikanischen Verhältnissen aus", sagte der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBV) dem "Handelsblatt" (Samstagsausgabe). Zentralen Elemente der amerikanischen Sammelklagen wie Erfolgshonorare oder Strafschadensersatz …

Jetzt lesen »

Verbraucherschützer fordern bessere Absicherung für Reisende

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) fordert nach der Insolvenz des britischen Reisekonzerns Thomas Cook eine bessere Absicherung für Reisende. "Ein Fondsmodell, wie es beispielsweise in Dänemark praktiziert wird, kann eine gute Absicherung bieten", sagte die Leiterin des Teams Mobilität und Reisen beim VZBV, Marion Jungbluth, dem "Handelsblatt". In Dänemark sei ein …

Jetzt lesen »

VZBV-Chef hält Klimapaket für sozial ungerecht

Das Klimapaket der Bundesregierung führt nach Auffassung von Verbraucherschützern zu einer sozialen Unwucht. "Haushalte mit geringem und mittlerem Einkommen werden - relativ zur Höhe ihres Einkommens - am stärksten belastet", sagte Klaus Müller, Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBV), der "Süddeutschen Zeitung" (Freitagsausgabe). Und das, obwohl sie im Durchschnitt weniger klimaschädliches …

Jetzt lesen »

VZBV will Öffnung von Kommunikationsplattformen für andere Dienste

Deutschlands oberster Verbraucherschützer Klaus Müller fordert, Whatsapp und andere Messenger per Gesetz zur Öffnung ihrer Dienste zu zwingen. "Interoperabilität ist ein wichtiges Instrument, um den Wechsel zwischen Messengerdiensten oder anderen Anwendungen für Verbraucher zu erleichtern", sagte der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBV) dem "Handelsblatt". Man plädiere dafür, vor allem Anbieter …

Jetzt lesen »

Verbraucherschützer begrüßen höhere Kaufprämie für E-Autos

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) hat die beim "Autogipfel" in Berlin beschlossene Erhöhung des sogenannten "Umweltbonus" zum Kauf von kleineren Elektrofahrzeugen begrüßt. "Die Erhöhung der Kaufprämie ist richtig, um der Elektromobilität in Deutschland mehr Antrieb zu geben. Mehr E-Autos sind zentral für einen klimaverträglicheren Verkehr", sagte VZBV-Vorstand Klaus Müller am Dienstag. …

Jetzt lesen »

39 Geldinstitute verlangen Strafzinsen von Privatkunden

Private Bankkunden werden wegen ihrer Sparguthaben immer häufiger zur Kasse gebeten: 39 Geldinstitute in Deutschland verlangen bereits Negativzinsen für Guthaben auf Giro- und Tagesgeldkonten von ihren Privatkunden. Dies ist das Ergebnis einer Untersuchung des Verbraucherportals Biallo, über welche die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben) berichten. Demnach haben 15 Institute die Zinssätze …

Jetzt lesen »

VZBV-Chef stellt GroKo zur Halbzeit durchwachsenes Zeugnis aus

Zur Halbzeit der Großen Koalition hat der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBV), Klaus Müller, dem Bündnis ein durchwachsenes Zeugnis ausgestellt. "Einige verbraucherpolitische Vorhaben wurden umgesetzt, aber vieles muss noch angepackt werden – besonders da, wo Verbraucherinnen und Verbrauchern wirklich der Schuh drückt", sagte Müller dem "Handelsblatt". Ganz oben auf der …

Jetzt lesen »

CDU-Sozialflügel plant Umbau der „Riester-Rente“

Der Sozialflügel der CDU macht sich für einen Umbau der "Riester-Rente" stark. Anstelle der freiwilligen Zusatzvorsorge fürs Alter soll es künftig eine Pflichtvorsorge für alle Arbeitnehmer geben, die die gesetzliche Rente ergänzt. Und für die Sparbeiträge soll es ein staatlich organisiertes Standard-Anlageprodukt geben, das auch in Aktien investiert. Dies zeigt …

Jetzt lesen »