Stichwort zu Verbraucherzentrale

Verbraucherzentrale zählt fast 50.000 Beschwerden über Energie

Im vergangenen Jahr sind in den Verbraucherzentralen knapp 50.000 Beschwerden über Energie- und Wärmeverträge eingegangen. „Im Bereich Strom, Gas, Nah- und Fernwärme wurden von Januar bis November 2022 in den Verbraucherzentralen bundesweit mehr als 49.000 Beschwerden erfasst“, sagte ein Sprecher des Verbraucherzentrale Bundesverbandes dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“. „Am häufigsten waren die Vertragsabwicklung (53 Prozent), Vertragsbeendigung (19 Prozent) und Vertragsschluss-/anbahnung (14 Prozent) …

Jetzt lesen »

Verbraucherzentralen wollen Vorsorgefonds statt Rieser-Rente

Die Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) fordert den Ersatz der Riester-Rente durch einen öffentlichen Vorsorgefonds für die private Altersvorsorge. „Riester ist gescheitert. Es braucht ein klares Bekenntnis der Ampel zur notwendigen Grundsatzreform der Zusatzvorsorge und zur Einführung eines Vorsorgefonds“, sagte die VZBV-Vorständin, Ramona Pop, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Sonntagausgaben) im Vorfeld der am Dienstag beginnenden „Fokusgruppe private Altersvorsorge“, in der Experten unter …

Jetzt lesen »

Banken wollen Gebühren wieder ohne Einwilligung anheben können

Die deutschen Banken und Sparkassen wollen die Zustimmungspflicht bei Gebührenerhöhungen wieder loswerden. Sie streben eine Änderung des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) an, sodass Preisanhebungen bei Girokonten grundsätzlich ohne explizite Einwilligung der Kunden möglich wären – wie es bis vor zwei Jahren der Fall war. Das geht aus einem Positionspapier der Deutschen Kreditwirtschaft (DK) hervor, über das das „Handelsblatt“ (Freitagausgabe) berichtet. Ein …

Jetzt lesen »

Verbraucherzentralen kritisieren Strompreis-Erhöhungen

Der Verbraucherzentrale-Bundesverband (VZBV) kritisiert, dass die Talfahrt der Großhandelspreise nicht bei den Stromkunden ankommt. „Die Preise an den Gas- und Strombörsen sind seit September 2022 deutlich gefallen. Das heißt aber nicht, dass alle Verbraucher aufatmen können“, sagte Thomas Engelke, Leiter des Energieteams des VZBV, der Rheinischen Post (Donnerstagsausgabe). „Während die Preissenkungen für Verbraucher, die Neuverträge abschließen, durchaus ankommen, steigen die …

Jetzt lesen »

Verbraucherschützer fordern Werbeverbot für ungesunde Lebensmittel

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) fordert ein TV-Werbeverbot für ungesunde Lebensmittel im Zeitraum zwischen 6 und 23 Uhr. Aktuelle Daten zeigten, dass Kinder fast die Hälfte der TV-Werbung für ungesunde Lebensmittel im Umfeld von Formaten sehen würden, die nicht für sie bestimmt sind. „Kinder schauen nicht nur Kindersendungen, sondern sehen auch am Abend fern“, sagte VZBV-Chefin Ramona Pop. Sie forderte deshalb …

Jetzt lesen »

Rufe nach Mehrwertsteuerbefreiung bestimmter Lebensmittel

Das Umweltbundesamt (UBA) und der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) dringen auf eine Mehrwertsteuerbefreiung bestimmter Lebensmittel. „Die Mehrwertsteuerbefreiung für pflanzliche Nahrung wirkt dem hohen Preisanstieg bei Lebensmitteln entgegen“, sagte UBA-Präsident Dirk Messner dem „Handelsblatt“. Sie sollte „so schnell wie möglich“ umgesetzt werden, „denn eine gesunde und gleichzeitig klimafreundliche Ernährung sollte sich in Deutschland jede und jeder leisten können“. Messner sprach mit Blick …

Jetzt lesen »

Breites Bündnis gegen Mehrwertsteuer auf Obst und Gemüse

Sozialverbände, Verbraucherschützer und Gesundheitsvertreter unterstützen die Forderung von Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir (Grüne), die Mehrwertsteuer für Obst und Gemüse auf null Prozent zu reduzieren. „Angesichts einer Inflationsrate von aktuell 8,6 Prozent darf die Bundesregierung nicht länger zögern und sollte sich Spanien zum Vorbild nehmen“, sagte Verena Bentele, Präsidentin des Sozialverbandes VdK, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Sonntagausgaben). Ein entsprechendes Gesetz sei auch …

Jetzt lesen »

Verbraucherschützer fordern Änderung der Vorkasse bei Flugtickets

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) stellt angesichts der Häufung von Beschwerden über Airlines das Prinzip der Vorkasse bei Flugreisen infrage. „Die unfaire Vorkasse-Praxis bei Flugtickets muss verändert werden“, sagte VZBV-Mobilitätsexpertin Marion Jungbluth dem „Handelsblatt“. „Damit nicht allein der Fluggast durch die Vorauszahlung das Risiko der Airline-Insolvenz tragen muss, ist für den beiderseitigen Interessenausgleich maximal eine Anzahlung bei der Flugbuchung gerechtfertigt.“ Jungbluth …

Jetzt lesen »