Start > News zu verladen

News zu verladen

Opel Vivaro Top-Technologien – Assistenzsysteme für Komfort und Sicherheit

Opel Vivaro Top Technologien Assistenzsysteme für Komfort und Sicherheit 1561770088 310x205 - Opel Vivaro Top-Technologien - Assistenzsysteme für Komfort und Sicherheit

Opel macht die neue Vivaro-Generation sicherer, komfortabler und praktischer als jemals zuvor. Erstmals kommen auf Wunsch sensorgesteuerte seitliche Schiebetüren zum Einsatz. Ein Fußkick unter die entsprechende Heckseite genügt, und schon gleiten die Türen auf – so wird Verladen leicht gemacht. Zu den Frontkamera- und radarbasierten Assistenzsystemen zählen der Spurassistent, Verkehrsschilderkennung, …

Jetzt lesen »

Seegüterumschlag legt zu

Seegueterumschlag legt zu 310x205 - Seegüterumschlag legt zu

Der Güterumschlag der Seeschifffahrt hat im Jahr 2018 gegenüber dem Vorjahr um 1,7 Prozent zugenommen. Insgesamt wurden 304,7 Millionen Tonnen Güter in deutschen Seehäfen verladen, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Montag mit. 2017 waren es 299,5 Millionen Tonnen. Die empfangene Gütermenge von ausländischen Häfen stieg um 2,0 Prozent, der …

Jetzt lesen »

Russland und Iran unterlaufen Sanktionen

russland und iran unterlaufen sanktionen 310x205 - Russland und Iran unterlaufen Sanktionen

Russland und der Iran verstoßen laut eines Zeitungsberichts gemeinsam gegen die UN-Resolution 2231, welche die Lieferung und Wartung schwerer, offensiver Waffensysteme untersagt. Die "Welt am Sonntag" berichtet das und beruft sich "auf westliche Geheimdienste". Demnach sollen im Juni zwei Mal Flugzeuge aus dem Iran direkt zum Flughafen Khmeimim, dem wichtigsten …

Jetzt lesen »

BfE-Chef warnt vor Fachkräftemangel im Bereich Atomsicherheit

bfe chef warnt vor fachkraeftemangel im bereich atomsicherheit 310x205 - BfE-Chef warnt vor Fachkräftemangel im Bereich Atomsicherheit

Der Präsident des Bundesamtes für kerntechnische Entsorgungssicherheit (BfE), Wolfram König, hat vor einem Fachkräftemangel im Bereich Atomsicherheit und Endlagerung gewarnt. Ihm mache die Entwicklung große Sorgen: "Wir haben heute schon bei Stellenausschreibungen das Problem, ausreichend Bewerber und Bewerberinnen zu bekommen", sagte König der "Frankfurter Rundschau" (Freitagsausgabe). Die Atomkraft sei als …

Jetzt lesen »

Der Container – Symbol der Globalisierung

Frachtcontainer

Berlin - Kaum ein anderes Bild steht so unmissverständlich für den Welthandel wie ein Schiffscontainer. Eingeläutet hat die Container-Ära der US-Amerikanische Transportunternehmer Malcom McLean Ende der 1960er Jahre. Wurde zuvor Jahrhunderte lang in Fässern, Ballen, Säcken und Kisten transportiert, sorgte der Seecontainer für einen fundamentalen Wandel der Weltwirtschaft. Dank der standardisierten …

Jetzt lesen »

Liebherr-Teleskop-Mobilkran über den Kieler Ostuferhafen verschifft

Immer häufiger werden in Kiel Schwergüter und Projektladungen mit den leistungsstarken Hafenkränen sowie über die RoRo-Rampen umgeschlagen. Jüngstes Beispiel ist die Verladung des derzeit modernsten Teleskop-Mobilkranes der Firma Liebherr, der am 1. April mit einem Fährschiff der Reederei DFDS Seaways direkt nach Klaipeda in Litauen verschifft wurde. Der Mobilkran vom …

Jetzt lesen »

Superterminal für den Containerverkehr in Basel

Containerumschlag

Basel - Letztendlich wurde eine Einigung erzielt: In Basel soll jetzt ein neues Terminal für den Containerverkehr gebaut werden, welches mit einem Kostenpunkt von rund 150 Millionen Franken als sehr großes Projekt bezeichnet werden kann. Die Finanzierung ist allerdings noch unklar, wobei dass neue Containerterminal erbaut wird, um den Umschlag …

Jetzt lesen »

Germanwings-Chef verspricht 20 Prozent niedrigere Kosten als Lufthansa

Köln - Die Billigfluggesellschaft Germanwings will auch nach der Übernahme großer Teile des Europaverkehrs von Lufthansa den Kostenvorteil von 20 Prozent gegenüber dem Mutterkonzern halten. "Wir müssen den Abstand halten, weil die Mehrzahl unserer Wettbewerber nicht in Deutschland sitzen und deshalb niedrigere Kosten haben, etwa bei den Lohnnebenkosten", sagte Germanwings-Chef …

Jetzt lesen »

Afghanistan-Abzug: Bundeswehr muss 20 Prozent weniger Material zurückbringen

Berlin - Die Bundeswehr hat ihre Pläne für den Material-Abzug aus Afghanistan konkretisiert: Nach jüngsten Berechnungen müssen rund 20 Prozent weniger Material zurück nach Deutschland transportiert werden als zunächst erwartet. "Im Moment gehen wir davon aus, dass wir etwa 4.800 Container-Äquivalente und 1.200 Fahrzeuge nach Deutschland bringen müssen", sagte Generalmajor Hans-Erich …

Jetzt lesen »