Start > News zu vermeiden

News zu vermeiden

Automotor – ist durch Tuning eine Leistungssteigerung möglich?

Im Fokus der Tuning-Fans liegt vor allem die Leistungssteigerung ihrer Fahrzeuge. Besonders das Motortuning soll, neben der Verbesserung der Abgassysteme und der Aerodynamik, der Leistungssteigerung dienen. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, die Motorleistung zu erhöhen, doch die Frage ist, was ist zulässig und was nicht? Motortuning – die verschiedenen Arten Beim …

Jetzt lesen »

4 Sattelzüge stoßen zusammen – mehrere Verletzte

Köngen/A8 (pol) - Kurz nach 11 Uhr geriet der Verkehr in Richtung Karlsruhe vor der Anschlussstelle Wendlingen ins Stocken. Das erkannte ein 56-Jähriger auf der rechten Spur zu spät. Er fuhr mit seinem Lastwagen, einer Betonpumpe, auf einen vorausfahrenden Sattelzug auf. Diesen schob es noch auf zwei weitere Vierzigtonner. Durch …

Jetzt lesen »

Top-Ökonomen gegen OECD-Steuerabkommen

In Deutschland wächst die Kritik an den Plänen der Wirtschaftsorganisation OECD für ein internationales Steuerabkommen zur Besteuerung der digitalisierten Wirtschaft. Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) listet in einem Positionspapier etliche Risiken für die Wirtschaft und den Fiskus in Deutschland auf, berichtet die "Welt am Sonntag". Statt einer fairen Besteuerung …

Jetzt lesen »

Tiergarten-Mord: Beck kritisiert Generalbundesanwalt

Die langjährige Grünen-Bundestagsabgeordnete Marieluise Beck hat den Generalbundesanwalt kritisiert, weil dieser ihrer Ansicht nach zu spät die Ermittlungen zu dem Mord an einem Georgier im Berliner Tiergarten übernommen hat. "Es ist irritierend, wie lange der Generalbundesanwalt sich geweigert hat, den Fall an sich zu ziehen", sagte sie dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" …

Jetzt lesen »

Sarrazin hält designiertes SPD-Führungsduo für überfordert

Der SPD-Politiker und ehemalige Berliner Finanzsenator Thilo Sarrazin hält das designierte SPD-Führungsduo für überfordert. "Norbert Walter-Borjans hat einige Führungsämter gehabt – Kämmerer in Köln, Finanzminister in Nordrhein-Westfalen. In allen Ämtern hat er sich nicht mit Ruhm bekleckert", sagte Sarrazin in der Sendung "Frühstart" der RTL/n-tv-Redaktion. "Diejenigen, die ihn unmittelbar dabei …

Jetzt lesen »

EU soll mehr Geld bekommen

Die Befürworter eines höheren EU-Haushalts haben offenbar einen ersten Erfolg für sich verbucht. Die finnische Regierung, die als EU-Ratspräsidentschaft momentan als Chefunterhändler und Vermittler zwischen den Staaten fungiert, hat laut eines Berichts der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" erstmals ein Papier mit konkreten Zahlen vorgelegt. Das Budget soll demnach von 2021 bis …

Jetzt lesen »

Deutschland verzichtet bei Pisa auf Fragen nach Finanzwissen

Deutschland verzichtet beim neuen Pisa-Test der OECD, der am Dienstag veröffentlicht wird, auf die Möglichkeit, Fragen nach der finanziellen Allgemeinbildung zu stellen. Anders als 18 andere OECD-Länder habe die deutsche Kultusministerkonferenz (KMK) beschlossen, auf diesen Zusatztest zu verzichten, sagte Pisa-Koordinator Andreas Schleicher dem "Handelsblatt". Zur Begründung heißt es bei der …

Jetzt lesen »

Joggen: 12 Anfängerfehler beim Laufen

Immer mehr Menschen gehen regelmäßig laufen. Kein Wunder, schließlich zählt Joggen zu den beliebtesten Ausdauersportarten. Doch gerade am Anfang machen viele Fehler. Wir zeigen euch die 12 gängigsten Fehlerquellen beim Joggen und wie du sie leicht vermeiden kannst.

Jetzt lesen »

Bremen sichert Wettbewerbsfähigkeit seiner Häfen

Im Verkehr von und zu den bremischen Häfen werden 46 Prozent der Containertransporte und 80 Prozent der Automobilexporte mit Güterzügen abgewickelt. Um diese wichtige Stellung des Schienenverkehrs weiter zu stärken und Engpässe bei steigender Anzahl von Zugfahrten zu vermeiden, hat der Ausschuss für die Angelegenheiten der stadtbremischen Häfen heute die …

Jetzt lesen »

BFH-Richter hält deutsche Rentenbesteuerung für verfassungswidrig

Die gegenwärtige Besteuerung der Renten in Deutschland ist nach Ansicht des Bundesfinanzhof-Richters Egmont Kulosa verfassungswidrig. Das schreibt der stellvertretende Vorsitzende des "für Alterseinkünfte und -vorsorge" zuständigen zehnten BFH-Senats in einem Kommentar für einen juristischen Fachdienst, über den die "Süddeutsche Zeitung" in ihrer Donnerstagsausgabe berichtet. Kulosa attestierte insbesondere der bis 2040 …

Jetzt lesen »