Start > News zu verprügelt

News zu verprügelt

Rihanna & Chris Brown: Gibt sie ihm etwa noch eine Chance?

Rihanna Chris Brown Gibt sie ihm etwa noch eine Chance 1558750492 310x205 - Rihanna & Chris Brown: Gibt sie ihm etwa noch eine Chance?

Obwohl Rihanna aktuell mit Freund Hassan Jameel zusammen ist, gibt es einige Gerüchte rund um ihren Ex. Ein Insider berichtet, dass die Sängerin Chris Brown, der in der Vergangenheit ihr gegenüber handgreiflich wurde, noch mal eine Chance geben könnte. Was wirklich dran ist, erfahrt ihr hier.

Jetzt lesen »

Prügel ohne Ende

Prügel ohne Ende 1562803346 310x205 - Prügel ohne Ende

Bei einem Einsatz wegen häuslicher Gewalt treffen die Beamten auf drei verletzte Familienmitglieder. Wer hat hier wen verprügelt?

Jetzt lesen »

Spahn kritisiert Kirchenvertreter für Haltung in Kreuz-Debatte

Spahn kritisiert Kirchenvertreter für Haltung in Kreuz Debatte 310x205 - Spahn kritisiert Kirchenvertreter für Haltung in Kreuz-Debatte

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat Kirchenvertreter für ihre Haltung in der Kreuz-Debatte kritisiert. "Ich finde es irritierend, wenn hohe Kirchenvertreter plötzlich Anstoß nehmen am Kreuz", sagte Spahn der "Zeit"-Beilage "Christ & Welt". Schließlich sei die Botschaft, für die das Kreuz stehe, eine Einladung an den Menschen. Selbst wenn er Atheist …

Jetzt lesen »

BKA-Präsident warnt vor Entstehen rechtsextremer Terrorzellen

dts_image_6330_incaajcrhh_2171_701_526.jpg

Rechtsextreme, über dts Nachrichtenagentur" width="100%" align="LEFT" />Der Präsident des Bundeskriminalamts, Holger Münch, hat angesichts der zunehmenden Gewalt gegen Flüchtlinge vor dem Entstehen rechtsextremer Terrorzellen nach Vorbild des NSU gewarnt. Die Polizei brauche "schnelle Ermittlungsergebnisse und Urteile, um die Dynamik der rechtsextremen Straftaten zu unterbrechen", sagte Münch der "Bild am Sonntag". …

Jetzt lesen »

Menschenrechtler: Mangelnde Strafverfolgung bei jüdischen Siedlern

dts_image_8566_otrmfaghqo_2173_445_334

Die Menschenrechtsorganisation "Jesch Din" wirft den israelischen Justizbehörden schwere Versäumnisse bei der Strafverfolgung jüdischer Siedler im besetzten Westjordanland und Ostjerusalem vor. In mehr als 90 Prozent der Fälle, in denen Palästinenser Körperverletzungen oder Sachbeschädigungen anzeigten, habe es keine rechtlichen Konsequenzen gegeben, berichtet das Nachrichten ­magazin "Focus" unter Berufung auf eine …

Jetzt lesen »

Wien: Verband pro-tier fordert härtere Strafen bei Tierquälerei

Schweinchen

Wien - Nachdem immer mehr besonders grausame Fälle von Tierquälerei bekannt - aber nur milde bestraft - wurden, schließt sich der Verband Österreichischer Tierschutzorganisationen -pro-tier.at der Forderung nach strengeren Strafen an. Alle 26 Mitgliedsvereine des Verbands berichten einhellig von ernüchternd gnädigen Urteilen der zuständigen Bezirksgerichte, sofern diese überhaupt den Fall …

Jetzt lesen »