Start > News zu Versicherungen

News zu Versicherungen

Versicherungen sind eine nicht zu unterschätzende Investitionsquelle des Finanzmarktes. Nach Angaben des GDV (Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V.) entfallen in Deutschland auf jeden Einwohner (alle Altersstufen) etwa sechs Versicherungspolicen. Die Einnahmen aus den Beiträgen entsprechen 6,7 % des deutschen Bruttoinlandsprodukts. Entsprechend hoch sind die Investitionen, die die Versicherungsträger am Kapitalmarkt tätigen können. Mit 1,1 Billionen Euro ist die Versicherungswirtschaft eine der Säulen der deutschen Volkswirtschaft. Als Arbeitgeber sichern die Versicherer auch die Kaufkraft der Verbraucher, denn knapp 470’000 Menschen sind in Deutschland in der Versicherungsbranche tätig.

Verschiedene Deckungsprinzipien

Rechtlich handelt es sich bei einer Versicherung um ein besonderes Rechtsverhältnis, das dem Versicherungsnehmer im Rahmen eines Vertrages eine Schutzleistung anbietet. Der Risikoausgleich wird von einem Kollektiv getragen. Man unterscheidet verschiedene Deckungsprinzipien: Die private Versicherungswirtschaft arbeitet nach dem sogenannten Kapitaldeckungsverfahren. Hier werden die Beiträge des Versicherten so angelegt, dass sich ein Deckungskapital bildet, das im Schadensfall alle Ansprüche individuell abdeckt. Das Umlageverfahren, wie es von meisten gesetzlichen Versicherungen (Sozialversicherungen) praktiziert wird, fällt demgegenüber auf dem Kapitalmarkt nicht ins Gewicht, denn nach diesem Verfahren werden die eingehenden Beiträge direkt zur Bedarfsdeckung verwendet.

Individual-, Schaden- und Summenversicherungen

Zu den privatrechtlichen Versicherungen, die volkswirtschaftlich zur Steigerung des Gesamtvermögens und als Investitionen für Privatleute und Unternehmen in Frage kommen, gehören Individualversicherungen wie die private Rentenvorsorge, Personen- und Nichtpersonenversicherungen (zum Beispiel Kranken-, Lebens- , Haftpflicht- und Rechtschutzversicherung) sowie Schadens- und Summenversicherungen.

Schadensversicherungen sind in der Regel Nichtpersonenversicherungen (zum Beispiel die Kfz-Versicherung), die im Bedarfsfall einen nachgewiesenen Schaden bis zu einer bestimmten Höhe abdecken. Summenversicherungen sind hingegen Personenversicherungen, die im Schadensfall einen nicht näher zu benennenden Schaden mit einer festgesetzten Summe ausgleicht. Eine Unfallversicherung ist zum Beispiel eine typische Summenversicherung. Schadensversicherungen können Sachwerte wie Gebäude, Fahrzeuge oder Maschinen absichern. Sie können im Schadensfall aber auch dafür sorgen, dass Dritte ihren Schaden ersetzt bekommen. Eine Tierhalterhaftpflicht sichert zum Beispiel Schäden ab, die von einem Hund im Garten des Nachbarn verursacht werden. Beißt der Hund den Nachbarn, ist dessen körperlicher Schaden je nach Versicherungsvertrag ebenfalls abgedeckt.

Begleitetes Fahren für Lkw im Gespräch

In Zukunft sollen auch Minderjährige in Deutschland einen großen Lkw steuern dürfen. Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat, in dem Vertreter der Verkehrsministerien, von Versicherungen und Fahrzeugherstellern organisiert sind, empfiehlt, das begleitete Fahren auch im Lkw zuzulassen. Die obersten Sicherheitslobbyisten im Land sehen darin einen Vorteil für die Speditionsbranche in dem Bemühen, Berufsnachwuchs …

Jetzt lesen »

FDP-Vize Strack-Zimmermann will Steuermittel für Pflege

Kurz vor Beginn der Jamaika-Sondierungen zu den Themen Haushalt, Finanzen und Steuern fordert die stellvertretende FDP-Bundesvorsitzende, Marie-Agnes Strack-Zimmermann, Steuergeld direkt in Pflegeeinrichtungen zu stecken – sofern die Heime ausreichend Altenpfleger beschäftigen und sich an Qualitätsstandards halten. “So könnten wir ein Anreizsystem für gute Pflege und Betreuung schaffen”, sagte sie der …

Jetzt lesen »

Versicherungen für den Hund: Welche sind sinnvoll, welche nicht?

Viele empfinden es als reinen Unsinn, den Hund zu versichern. Andere sehen die Versicherungen für den geliebten Vierbeiner als ein Muss an. Die Frage, die sich hier stellt: Hundeversicherungen: Sie sind sinnvoll oder Unsinn? Für die meisten Deutschen ist es normal, gegen alles und jeden versichert zu sein – doch …

Jetzt lesen »

Brüssel: EU-Finanzaufsicht soll umweltfreundliche Investitionen fördern

Die EU-Kommission will den drei EU-Finanzaufsichtsbehörden Eba (Banken), Esma (Börsen) und Eiopa (Versicherungen) eine neue Aufgabe zuweisen: Sie sollen darauf achten, dass private Investoren bei ihrer Geldanlage stärker auf Umwelt- und Sozialstandards achten. Das geht aus einem umfangreichen EU-Richtlinienentwurf hervor, über den das “Handelsblatt” berichtet. “Es ist unverzichtbar, private Kapitalressourcen …

Jetzt lesen »

Studie: Große Unterschiede bei der Bezahlung von Auszubildenden

Die Bezahlung der Auszubildenden unterscheidet sich je nach Branche und Bundesland zum Teil deutlich. Das hat eine Studie des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung ergeben, über die die Zeitungen der Funke-Mediengruppe in ihren Freitagausgaben berichtet. Demnach betragen die finanziellen Unterschiede innerhalb einer Branche bis zu 299 Euro …

Jetzt lesen »

Wirtschaftsweiser Bofinger für Wiederbelebung der Eigenheimzulage

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger plädiert dafür, dass der Staat Wohneigentum wieder stärker fördert. “Es ist ein Jammer, dass die Eigenheimzulage abgeschafft wurde; sie hat es für viele Familien in der Mittelschicht leichter gemacht, eine Immobilie zu finanzieren”, sagte der Ökonom, der an der Universität Würzburg lehrt und forscht, der “Welt” …

Jetzt lesen »

G20-Entschädigungsfonds: Bund trägt offenbar Hälfte der Kosten

Die Bundesregierung will offenbar die Hälfte eines Hilfsfonds für die Krawallopfer beim G20-Gipfel in Hamburg tragen. Das berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagsausgaben). Das Gesamtvolumen lasse sich noch beziffern, doch strebe man eine “großzügige Regelung” an, um alle berechtigten Ansprüche zu erfüllen, berichten die Funke-Zeitungen unter Verweis auf Regierungskreise. Eine …

Jetzt lesen »

Aller Anfang ist schwer: 10 Tipps für Unternehmensgründer

Viele Arbeitnehmer träumen davon, einmal ihr eigener Chef zu sein. Doch eine Unternehmensgründung birgt eine ganze Reihe an Gefahren. Wir zählen nachfolgend die zehn wichtigsten Schritte auf, die ein Gründer berücksichtigen muss. 1. Unternehmereigenschaften: Ist der Gründer geeignet? Eine Selbstständigkeit ist nicht mit dem Dasein eines Angestellten zu vergleichen. Denn …

Jetzt lesen »

EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen. “Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für Altersvorsorgeprodukte schaffen”, sagte der für Finanzdienstleistungen zuständige Kommissionsvize Valdis Dombrovskis dem “Handelsblatt” (Donnerstagausgabe). Der Lette legt seinen Verordnungsentwurf für ein Pan European Pension Product (Pepp) an diesem Donnerstag vor. Die Kommission verfolgt damit zwei …

Jetzt lesen »