Start > News zu VGA

News zu VGA

Video Graphics Array ist ein Computergrafik-Standard, der bestimmte Kombinationen von Bildauflösung und Farbanzahl sowie Wiederholfrequenz definiert.
VGA war, im Gegensatz zu seinen Vorgängern EGA und CGA, zu Anfang als Ein-Zoll-Prozessor zur leichteren Integration auf Hauptplatinen konzipiert und somit nicht als eigener „Adapter” geplant. Ein unmittelbarer Vorläufer war die Multi-Color Graphics Array genannte Onboard-Grafik des IBM PS/2 Model 30. Diese war nur mit 64 kB Videospeicher ausgestattet, was zwar den bei Spielen beliebten 256-Farben-Modus gestattete, jedoch die VGA-typische Grafikauflösung von 640×480 Pixeln nur monochrom darstellen konnte. Auch fehlte dem MCGA die Kompatibilität zur EGA-Karte.
Da auch alle modernen Grafikkarten immer noch kompatibel zu IBMs VGA sind, verwenden auch moderne Betriebssysteme noch den VGA-Grafikmodus, z. B. während der Installation oder wenn kein zur Grafikkarte passender Treiber installiert ist.

Phablet – das Handtaschentool

Phablet

Berlin - Sicherlich könnte man mehrere Bücher schreiben, würde man beginnen, über die Handtasche der Frau zu resümieren. Einen unbestreitbaren Vorteil aber besitzen die allermeisten der treuen Begleiter der Dame und auch der herkömmlichen Frau von heute – sie sind relativ groß. Freud lässt grüßen Wenn ein Mann einen großen …

Jetzt lesen »

Raspberry Pi Infrarot-Kameramodul zielt auf neue Anwendungen

Mörfelden-Walldorf - RS Components (RS), die Handelsmarke der Electrocomponents plc (LSE:ECM), weltweit führender High Service Distributor für Produkte aus der Elektronik, Automation und Instandhaltung, verkauft jetzt das neueste innovative Produkt, das gerade von der Raspberry Pi Foundation vorgestellt wurde. Das Pi NoIR Infrarot-Kameramodul ist eine Variante des Raspberry Pi Kameramoduls …

Jetzt lesen »