Start > News zu Vietnam

News zu Vietnam

Der Vietnamkrieg wurde von etwa 1955 bis 1975 in und um Vietnam geführt. Weil er an den Indochinakrieg anschloss und sich auf ganz Indochina erstreckte, wird er auch Zweiter Indochinakrieg genannt. Wegen der direkt und indirekt beteiligten Supermächte gilt er als Stellvertreterkrieg im Kontext des Kalten Krieges.
Er begann nach Vietnams Teilung als Bürgerkrieg in Südvietnam. Dabei wollten die Viet Minh, aus denen 1960 die Nationale Front für die Befreiung Südvietnams hervorging, die antikommunistische Regierung Südvietnams stürzen und das Land wiedervereinigen. Das kommunistisch regierte Nordvietnam unterstützte die NLF, die USA unterstützten Südvietnam militärisch. Ab Februar 1965 ließ US-Präsident Lyndon B. Johnson Nordvietnam bombardieren und entsandte ab März immer mehr US-Bodentruppen nach Südvietnam, die dort die NLF bekämpften. Daraufhin unterstützten die Sowjetunion und die Volksrepublik China Nordvietnam, sechs Staaten unterstützten die USA und Südvietnam militärisch. Ab 1964 griffen die Kämpfe auf Laos, ab 1970 auf Kambodscha über. Nach der Tet-Offensive der NLF stellte Johnson die Bombardierungen bis November 1968 ein.

Trump und Kim zu Gipfel in Hanoi zusammengekommen

US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un sind am Mittwoch in Vietnam zu ihrem zweiten gemeinsamen Gipfeltreffen zusammengekommen. Gegen 18:30 Uhr Ortszeit (12:30 Uhr deutscher Zeit) trafen sie in einem Hotel in der vietnamesischen Hauptstadt Hanoi aufeinander. Sie begrüßten sich mit einem langen Handschlag. Zu Beginn sagte Trump, dass …

Jetzt lesen »

US-Repräsentantenhaus stimmt gegen Notstandserklärung

Das von den Demokraten dominierte US-Repräsentantenhaus hat am Dienstag eine Resolution verabschiedet, mit der der von Präsident Donald Trump ausgerufene Notstand wieder beendet werden soll. Damit liegt der Ball vorerst im US-Senat, wo allerdings die Republikaner die Mehrheit haben. Nur wenn der Senat auch zustimmen würde, wäre der Präsident überstimmt …

Jetzt lesen »

Deutsche Exporte nach Asien legten 2018 zu

Trotz einer Stagnation im November und eines Rückgangs im Dezember stiegen die deutschen Ausfuhren im Jahr 2018 nach vorläufigen Angaben des statistischen Bundesamts um 3,0 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Obwohl der Handelskonflikt zwischen den USA und der VR China die weltwirtschaftliche Lage trübt, kamen die wichtigsten Impulse für die deutschen …

Jetzt lesen »

Mauerbau: Trump schreckt vor Notstand-Ausrufung zurück

US-Präsident Donald Trump hat in einer „Rede an die Nation“ erneut für den Bau einer Mauer an der Grenze zu Mexiko geworben – aber nicht den Notstand ausgerufen. Manche Beobachter hatten spekuliert, dass Trump eine solche Strategie erwäge, um das Vorhaben ohne Zustimmung des Kongresses finanzieren zu können. Stattdessen sprach …

Jetzt lesen »

Studie: Wird in Asien die Liquidität knapp?

Nachdem die globale Liquidität 2018 knapper wurde, stehen Länder in Asien massiv unter Druck. Bezogen auf die Anfälligkeit für Kapitalabflüsse stellt Coface in einer neuen Studie zum asiatischen Raum eine größere Divergenz fest. Einige wenige Märkte werden von ihrer proaktiven Geldpolitik sowie ausreichend Reserven profitieren. Andere geraten dagegen vermehrt unter …

Jetzt lesen »

Freihandel: Bilateral statt multilateral

Handelsschranken und Zölle führen regelmäßig zur Verteuerung von Produkten und Dienstleistungen und erschweren so den Absatz. Umso bedeutsamer ist daher ihr Abbau. Auf globaler Ebene gilt vor allem das GATT-Abkommen, welches von der 1995 gegründeten Welthandelsorganisation (WTO) verwaltet wird, die den Abbau von Handelsschranken sowie die Beseitigung der Diskriminierung in …

Jetzt lesen »

Berlin nimmt strategische Partnerschaft mit Vietnam wieder auf

Deutschland hat die sogenannte strategische Partnerschaft mit Vietnam wieder aufgenommen. Das berichtet die „taz“ unter Berufung auf eine interne Mail der Referatsleiterin für Südostasien im Auswärtigen Amt. „Damit sind die Einschränkungen der bilateralen Beziehungen aufgehoben“, heißt es demnach weiter. Offiziell wollte das Auswärtige Amt den Schritt auf Anfrage am Mittwoch …

Jetzt lesen »

Berliner Entführungsfall: Verurteilter legt Revision ein

Der verurteilte Vietnamese Long N. H. geht im Berliner Entführungsfall gegen sein Urteil vor. Er hat am Dienstag Revision eingelegt und dafür zwei neue Anwälte beauftragt, berichtet die „taz“ (Donnerstagausgabe). Seine bisherigen Verteidiger wurden dem Bericht zufolge von der Entscheidung überrascht und haben ihr Mandat niedergelegt. Nach „taz“-Recherchen hatte es …

Jetzt lesen »

Illegaler Fischfang gelangt nach Deutschland

Fast jede dritte Einfuhr von Fisch, der aus Nicht-EU-Ländern nach Deutschland gelangt, stammt aus nicht nachhaltiger, oftmals auch illegaler Fischerei. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen hervor, über die das „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Dienstagausgabe) berichtet. Demnach wurden in den Jahren 2014 bis 2017 jährlich zwischen …

Jetzt lesen »