Stichwort zu VISA

Deutsche Bank und Sparkassen treiben Zahlungssystem EPI voran

Die Deutsche Bank und die Sparkassen wollen trotz Rückschlägen für den Aufbau eines neuen europäischen Zahlungssystems (EPI) kämpfen. „Wir wollen mit dem Aufbau eines eigenständigen Systems die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Banken im Zahlungsverkehr stärken“, sagte Deutsche-Bank-Vize-Chef Karl von Rohr dem „Handelsblatt“. „Deshalb stehen wir weiter zu dem Projekt und sind bereit, EPI 2.0 zusammen mit den verbliebenen Partnern voranzutreiben.“ Joachim …

Jetzt lesen »

Visa-Erleichterungen für Russen ab sofort ausgesetzt

Für russische Staatsbürger gibt es ab diesem Montag keine erleichterte Visa-Vergabe mehr. Demnach sollen Reisen nach Deutschland und in andere Staaten des Schengen-Raums schwieriger werden. Das Abkommen wurde zwischen der EU und Russland geschlossen und wird nun ausgesetzt. Zum Schengen-Raum gehören 22 EU-Staaten und 4 weitere europäische Länder. Durch die Maßnahme soll die Zahl der neuen Visa für Russen deutlich …

Jetzt lesen »

FDP-Politiker Stamp soll sich um Rückkehr von Migranten kümmern

Der frühere NRW-Integrationsminister Joachim Stamp soll Sonderbevollmächtigter für Migrationsabkommen im Bundesinnenministerium werden. Das berichtet der „Spiegel“ unter Berufung auf „Kreise“ der Ampelfraktionen. Der FDP-Politiker soll demnach mit ausländischen Regierungen Abkommen zur Rückübernahme von abgelehnten Asylbewerbern aushandeln. Zudem soll er Vereinbarungen über Visa-Erleichterungen und wirtschaftliche Zusammenarbeit treffen. SPD, Grüne und FDP hatten sich in den Koalitionsverhandlungen auf die Schaffung des neuen …

Jetzt lesen »

EU wird Visa-Abkommen mit Russland vollständig aussetzen

Die EU wird ein mit Russland geschlossenes Abkommen zur Erleichterung der Visa-Vergabe für Reisende vollständig aussetzen. Das kündigte der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell nach Beratungen der Außenminister in Prag an. Der Schritt ist eine weitere Strafmaßnahme in Reaktion auf den russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine, der seit mehr als einem halben Jahr andauert.

Jetzt lesen »

Baerbock wirbt für Kompromiss im Visa-Streit

Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne) wirbt im Streit um die Vergabe von EU-Visa an russische Staatsbürger für einen Kompromiss. Sie bekräftigte am Mittwoch vor einem informellen Treffen der EU-Außenminister in Prag den Vorschlag, das Abkommen zwischen Russland und der EU für Visaerleichterungen komplett auszusetzen. Das gebe den einzelnen Mitgliedsländern Flexibilität. Man solle aber über die Regelungen nicht „mit dem Rasenmäher drübergehen“. …

Jetzt lesen »

Estland will EU-Einreise-Stopp für Russen

Vor dem Treffen der EU-Außenminister am Dienstag in Prag hat der estnische Außenminister Urmas Reinsalu ein Einreiseverbot für russische Staatsbürger in die EU gefordert. „Wir sind gegen Völkermord, doch so einer wird gerade von Russen in der Ukraine begangen“, sagte Reinsalu der „Welt“ (Montagsausgabe). „Dass es vor diesem Hintergrund keine Einreisebeschränkungen für die Bürger des Aggressor-Staates gibt, sie weiter Urlaub …

Jetzt lesen »

Strack-Zimmermann gegen generellen EU-Einreisebann für Russen

Die FDP-Verteidigungspolitikerin Marie-Agnes Strack-Zimmermann hat sich dagegen ausgesprochen, die Vergabe von EU-Visa an Russen generell einzuschränken. Nüchtern betrachtet, sollte man den Russen, die vor Putins System entkommen wollen, eine Chance geben, sagte sie den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagsausgaben). Jeder Einreisewunsch müsse daher „individuell akribischst“ geprüft werden, sagte die Vorsitzende des Verteidigungsausschusses im Bundestag. „Russische Unterstützer und Befürworter dieses Krieges haben …

Jetzt lesen »

Visa-Restriktionen für Russen: Scholz ist dagegen

In der EU wird seit Wochen über Einschränkungen bei der Visa-Vergabe für Russen diskutiert. Tschechien ist dafür, ebenso wie Finnland, das eine lange Grenze mit Russland hat, über die tausende Russen in die EU kommen, um hier einzukaufen oder Urlaub zu machen. Während Finnland die Regeln verschärfen möchte, ist Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) skeptisch.

Jetzt lesen »

Deutschland sichert fast 24.000 Afghanen Einreise zu

Ein Jahr nach dem Abzug der NATO aus Afghanistan hat Deutschland 23.614 ehemaligen afghanischen Ortskräften und Familienangehörigen die Aufnahme zugesichert. Das berichtet die „Welt am Sonntag“ unter Berufung auf Angaben des zuständigen Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF). Danach sind 17.556 von ihnen schon eingereist. In der Gesamtzahl enthalten sind die Ortskräfte, etwa zivile Helfer für die Bundeswehr oder Dolmetscher: …

Jetzt lesen »

Klarna Aktie: Kommt der Börsengang noch 2022?

Einer der größten Gewinner in der Schlacht der FinTechs und Zahlungsanbieter ist das schwedische Unternehmen Klarna. Durch die einstige Akquisition der Sofort AG und damit der Übernahme des Zahlungsanbieters Sofortüberweisung konnte Klarna in Deutschland seine Marktanteile deutlich ausbauen. Der Boom anderer digitaler Sektoren spielte Klarna dabei in die Karten. Nicht nur im Online-Shopping ist die Zahlung mit Klarna zum Standard …

Jetzt lesen »