Start > News zu VKU

News zu VKU

Kurrama is an Australian Aboriginal language. It is one of the Ngayarda languages of the large Pama–Nyungan family.
The language name has also previously been written as: Kurama, Gurrama, Gurama. While there is no official orthography for Kurrama the Wangka Maya Pilbara Aboriginal Language Centre uses the spelling ‚Kurrama‘ in all its publications.
A number of linguists have carried out work on Kurrama however there is not yet a comprehensive grammatical description of the language. The Pilbara Aboriginal Language Centre has an ongoing program of documentation of Pilbara languages, including Kurrama.
The Kurrama people associated with the language are an indigenous Australian group whose traditional lands are centred on the higher plateau regions of the Hamersley Ranges.

Feicht neuer Energiestaatssekretär bei Altmaier

Energiemanager Andreas Feicht wird laut eines Zeitungsberichts neuer Energiestaatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, das von Peter Altmaier (CDU) geführt wird. Das berichtet das „Handelsblatt“ unter Berufung auf Regierungskreise. Die Zuständigkeit für die beiden Energieabteilungen des Ministeriums, die Staatssekretär Ulrich Nußbaum seit April 2018 zusätzlich zu seinen weiteren Aufgaben inne hat, gehe ab …

Jetzt lesen »

Kommunale Unternehmen fordern Bundeshilfen für Klimawandel

Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) hat die Bundesregierung aufgefordert, die Städte und Gemeinden bei der Anpassung an die Folgen des Klimawandels finanziell zu unterstützen. „In einem ersten Schritt plädieren wir dafür, dass neben den Finanzmitteln der `Gemeinschaftsaufgabe Agrarstruktur und Küstenschutz` ein eigenes Förderprogramm für Kommunen zur Vorsorge vor Starkregen und …

Jetzt lesen »

Leitungswasser: Ist es unbedenklich für die Gesundheit?

Im Grundwasser ist Nitrat enthalten, in den Wasserrohren Blei: Da stellt sich die Frage, ob es unbedenklich ist, das Wasser aus der Leitung zu trinken. Hier scheiden sich die Geister und selbst vom Umweltbundesamt wird vor dem Nitrat im Grundwasser gewarnt. Vertrauen ins deutsche Trinkwasser ist groß Trinkwasser ist unser …

Jetzt lesen »

VKU-Präsident kritisiert Modellpolitik deutscher Autobauer

Der Präsident des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU), Michael Ebling, hat vor dem „Diesel-Urteil“ des Bundesverwaltungsgerichts in dieser Woche die Modellpolitik der deutschen Fahrzeug-Hersteller kritisiert. „Die jüngste gemeinsame Ausschreibung der Städte Mainz, Wiesbaden und Frankfurt zum Kauf von Wasserstoffbussen hat leider ergeben, dass kein deutscher Hersteller vor Ende 2019 liefern kann“, …

Jetzt lesen »

Studie rät Stadtwerken zu Kooperationen

Die kommunalen Energieversorger in Deutschland werden in Zukunft enger zusammenrücken müssen, um bestehen zu können. Neben Kooperationen von Stadtwerken untereinander wird auch die Zusammenarbeit mit branchenfremden Partnern eine wachsende Rolle spielen. Das ist das Ergebnis der Studie „Stadtwerke 2030“, über welche das „Handelsblatt“ (Dienstagsausgabe) berichtet. Das Beratungsunternehmen PwC hat sie …

Jetzt lesen »

Digitalisierung der Energiewende verzögert sich

Die Verbreitung intelligenter Stromzähler, so genannter Smart Meter, wird sich um mindestens ein bis eineinhalb Jahre verzögern. Diese gemeinsame Einschätzung des Verbandes Kommunaler Unternehmen (VKU) und des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) geht aus einem Schreiben hervor, über das die „Welt“ in ihrer Donnerstagausgabe berichtet. Laut „Messstellenbetriebsgesetz“ sind Stromabnehmer …

Jetzt lesen »

Verband kommunaler Unternehmen will Infrastrukturministerium

Die deutschen Stadtwerke fordern von den potenziellen Jamaika-Partnern die Gründung eines Infrastrukturministeriums. „Wir brauchen in der neuen Bundesregierung eine Bündelungsfunktion beim Thema Infrastruktur“, sagte Michael Ebling (SPD), Präsident des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU) und Mainzer Oberbürgermeister, der „Berliner Zeitung“ (Donnerstagsausgabe). Es müsse Planungssicherheit beim Ausbau Breitband- und der Stromverteilnetze geben. …

Jetzt lesen »

Nitratbelastung im Einzugsgebiet von Trinkwasserbrunnen zu hoch

Die Nitratbelastung des Grundwassers im Einzugsgebiet zahlreicher Trinkwasserbrunnen in Deutschland liegt zum Teil deutlich über dem gesetzlichen Grenzwert. Das haben Grundwasseruntersuchungen der Wasserwirtschaft ergeben, berichtet die „Neue Osnabrücker Zeitung“ (Dienstag). Bei jeder vierten von insgesamt 1.100 der sogenannten Vorfeldmessstellen sei der Grenzwert von 50 Milligramm pro Liter überschritten worden – …

Jetzt lesen »

Verband Kommunaler Unternehmen warnt vor „Re-Monopolisierung“ des Strommarkts

Der Verband Kommunaler Unternehmen (VKU) hat vor einer „Re-Monopolisierung“ des Strommarkts gewarnt. Der Verband, der rund 1.450 kommunale Unternehmen und mehrere Hundert Stadtwerke vertritt, beobachtet eine „schleichende Stärkung der Übertragungsnetzbetreiber“: Die aktuelle „Re-Zentralisierung“ auf dieser Ebene werde der grundsätzlich dezentral angelegten Energiewende nicht gerecht, warnte VKU-Hauptgeschäftsführerin Katherina Reiche der „Welt“. …

Jetzt lesen »