Start > News zu Vodafone

News zu Vodafone

Die Vodafone Group Plc ist ein international tätiges britisches Mobilfunkunternehmen. Obwohl die Zentrale mittlerweile in London ist, befindet sich der registrierte Hauptsitz noch in Newbury.
Der Name Vodafone ist ein Akronym aus voice, data und fone und soll die Dienstleistungen des Unternehmens aufzeigen: voice data fax over net. Durch seine Präsenz in fast allen europäischen Mobilfunkmärkten wurde der Name „Vodafone“ schnell zur Marke.
Im Geschäftsjahr 2013 erzielte Vodafone einen Umsatz von 44,4 Milliarden £ und beschäftigte weltweit 91.272 Mitarbeiter. Die deutsche Vodafone GmbH ist eine 100-prozentige Tochter der Vodafone Plc und wird derzeit von Jens Schulte-Bockum geleitet. Der deutsche Teil des Unternehmens hat seinen Hauptsitz in Düsseldorf und beschäftigt etwa 12.000 Mitarbeiter.
Ende November 2014 wurde bekannt, dass Vodafone Group Plc. derzeit den Kauf und die Übernahme von Liberty Global prüft.

Freenet warnt trotz 5G vor mehr Funklöchern

Während die großen Mobilfunkbetreiber zum Sprung zu 5G ansetzen, ist bei den meisten Kunden nicht einmal die Vorgängergeneration LTE angekommen. „Obwohl schon vor rund acht Jahren eingeführt, haben 60 bis 70 Prozent der deutschen Mobilfunkkunden immer noch keinen LTE-Anschluss. Genau daher rührt ein Großteil der Funkloch-Beschwerden“, sagte Rickmann von Platen, …

Jetzt lesen »

1&1 und Freenet klagen gegen Vergaberegeln für 5G-Frequenzen

Neben den drei großen Netzbetreibern hat auch der Mobilfunkanbieter 1&1 und Freenet Klagen gegen die Regeln für die Frequenzvergabe beim nächsten Mobilfunkstandard 5G eingereicht. „Diese richtet sich gegen die Bedingungen im Ganzen und hält alle rechtlichen Optionen offen“, sagte ein 1&1-Sprecher dem „Handelsblatt“ (Donnerstagsausgabe). Ein Freenet-Sprecher sagte, mit der Klage …

Jetzt lesen »

Deutsche Telekom verklagt Netzagentur wegen 5G-Versteigerung

Die Versteigerung der Frequenzen für die nächste und damit fünfte Mobilfunkgeneration 5G steht endgültig auf rechtlich unsicheren Füßen. Die Deutsche Telekom habe nun auch Klage gegen die Regeln für die Vergabe der Frequenzen beim Verwaltungsgericht Köln eingereicht, berichtet die „Welt“ (Mittwochsausgabe). Damit lägen nun Klagen von allen drei Netzbetreibern in …

Jetzt lesen »

Telefónica klagt gegen 5G-Vergabe

Der Netzbetreiber Telefónica, der in Deutschland unter der Marke O2 Mobilfunk- und Festnetzanschlüsse betreibt, hat Klage gegen die Vergabebedingungen für die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk eingereicht. „Die von der Bundesnetzagentur beschlossenen Vergabebedingungen enthalten aus unserer Sicht rechtliche Unklarheiten und Investitionshemmnisse“, teilte ein Firmensprecher dem „Handelsblatt“ mit. Auch Telekom und Vodafone …

Jetzt lesen »

Studie: Deutschland bei Mobilfunk schlechter als Nachbarn

Die Versorgung mit Mobilfunk nach dem 4G-Standard (LTE) ist in Deutschland deutlich schlechter als in europäischen Nachbarländern. Das zeigt eine Studie des Aachener Beratungsuntermehmens P3 im Auftrag der Grünen-Bundestagsfraktion, über die die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagsausgaben) berichten. „Auch das beste Netz in Deutschland ist im internationalen Vergleich weit abgeschlagen“, heißt …

Jetzt lesen »

Brüssel will Liberty-Übernahme durch Vodafone genauer prüfen

Die EU-Kommission will die geplanten Übernahme der Unternehmenstätigkeiten von Liberty Global in Tschechien, Deutschland, Ungarn und Rumänien durch Vodafone genauer prüfen lassen. Man habe ein eingehendes Prüfverfahren eingeleitet, teilte die Brüsseler Behörde am Dienstag mit. Die Kommission hat demnach Bedenken, dass die Übernahme den Wettbewerb in Deutschland und Tschechien einschränken …

Jetzt lesen »

Betriebsräte warnen vor 5G-Auflagen

Arbeitnehmervertreter der drei Mobilfunkkonzerne wehren sich gegen die von der Bundesregierung angestrebten zusätzlichen Auflagen für die 5G-Auktion. In einem gemeinsamen Schreiben an die SPD-Vorsitzende Andrea Nahles und den Fraktionschef von CDU/CSU, Ralph Brinkhaus, warnen sie, dass die große Koalition damit eine „fünfstellige Zahl an Arbeitsplätzen“ gefährde, wie die „Frankfurter Allgemeine …

Jetzt lesen »

Netzagentur sieht 5G-Auktion in Gefahr

Die Bundesnetzagentur sieht die 5G-Auktion in Gefahr. Das berichtet die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Freitagsausgabe) unter Berufung auf ein Schreiben an die Ministerien für Wirtschaft und Verkehr. Diese bereiten nach Angaben der FAZ eine Gesetzesänderung für ein „Zwangs-Roaming“ in ländlichen Gebieten mit nur lückenhafter Mobilfunkversorgung vor. Die mitten in den Vorbereitungen …

Jetzt lesen »

Mehrheit hält Huawei-Geräte für sicher

Eine Mehrheit der Deutschen (51 Prozent) hält Endgeräte des chinesischen Netzwerkausrüsters Huawei für sicher und hat keine Sorgen vor möglichen Sicherheitslücken und Spionage durch den chinesischen Staat. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Yougov am Donnerstag für das „Handelsblatt“ (Freitagausgabe). Nur 22 Prozent der 702 Befragten halten Huawei-Geräte …

Jetzt lesen »