Stichwort zu Voith

Voith ist ein Technologiekonzern mit Firmensitz in Heidenheim an der Brenz. Er befindet sich zu 100 % im Besitz der Nachkommen von Friedrich Voith. Die Geschäftsstrategie des Konzerns wird von der als Holding agierenden Voith GmbH bestimmt.

Weltweit zählte Voith am 30. September 2013 43.134 Mitarbeiter, davon 17.327 in Deutschland. Der Konzern erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2012/2013 einen Umsatz von 5,7 Milliarden Euro bei einem Jahresüberschuss von 63 Millionen Euro. Der Auftragseingang lag bei knapp 5,2 Milliarden Euro.

Am 1. Oktober 2010 firmierte die Holding-Gesellschaft von Voith AG in Voith GmbH um.
Das Unternehmen wurde in den 1830er Jahren von Johann Matthäus Voith gegründet. Nach der Führung durch seine drei Söhne wurden während der 1960er Jahre die wichtigsten Positionen an familienfremde Manager abgegeben, das Vermögen seiner Erben wurde für das Jahr 2013 auf 2,2 Milliarden Euro geschätzt.

Siegfried Russwurm wird neuer BDI-Präsident

Der Vorsitzende der Aufsichtsräte der Industrieunternehmen Thyssenkrupp und Voith, Siegfried Russwurm, ist zum neuen Präsidenten des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI) gewählt worden. In der geheimen Abstimmung habe es keine Gegenstimme gegeben, teilte der BDI am Montag in Berlin mit. Russwurm soll demnach am 1. Januar 2021 die Nachfolge von Dieter Kempf antreten, dessen Amtszeit am 31. Dezember endet. Kempf …

Jetzt lesen »

Siegfried Russwurm soll neuer BDI-Präsident werden

Der Aufsichtsratsvorsitzende der Industrieunternehmen Thyssenkrupp und Voith, Siegfried Russwurm, soll neuer Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie werden. „Gemeinsam mit allen Vizepräsidenten werde ich der BDI-Mitgliederversammlung am 30. November empfehlen, Siegfried Russwurm zum Präsidenten des BDI 2021/22 zu wählen“, sagte der amtierende BDI-Präsident Dieter Kempf am Montag in Berlin. Die Vizepräsidenten hätten seinen Vorschlag einstimmig befürwortet. Er selbst werde nach …

Jetzt lesen »

Voith-Chef kündigt Zukäufe an

Der Maschinen- und Anlagenbauer Voith plant weitere Zukäufe. „Wir hoffen, in den nächsten Monaten noch die eine oder andere Akquisition vermelden zu können“, sagte Voith-Chef Toralf Haag dem „Handelsblatt“ (Montagsausgabe) „Wir werden vor allem den Papier- und den Turbobereich stärken.“ Von der Einkaufstour sollen aber auch die anderen Sparten profitieren. Zuletzt hatte Voith mit der Übernahme des Spezialisten BTG für …

Jetzt lesen »

Siemens-Chef führt künftig den Asien-Pazifik-Ausschuss

Der Nachfolger an der Spitze des einflussreichen Asien-Pazifik-Ausschuss (APA) steht fest: Siemens-Chef Joe Kaeser soll künftig das Gremium leiten und die deutsche Wirtschaft in Asien repräsentieren. Das berichtet die „Süddeutsche Zeitung“ in ihrer Montagsausgabe. Anfang kommenden Monats soll Kaeser demnach das Amt von Hubert Lienhard übernehmen, so das Blatt. Der ehemalige Voith-Chef hatte den Ausschuss viereinhalb Jahre geleitet. In der …

Jetzt lesen »

Wirtschaftsvertreter halten Gabriels China-Kritik für richtig

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) erhält Zustimmung von der Wirtschaft für seine Beharrlichkeit in der Kritik an China. „Der Minister spricht hier in China die richtigen Themen an“, sagte Hubert Lienhard, Chef des Asien-Pazifik-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft (APA), dem „Handelsblatt“. Lienhard begleitet Gabriel auf dessen China-Reise. „Die deutsche Wirtschaft setzt sich seit drei Jahren nachdrücklich für die Gleichbehandlung ein“, sagte Lienhard. …

Jetzt lesen »

Unternehmenschef: Integration ist „gesamtgesellschaftliche Aufgabe“

Der Chef des Heidenheimer Technologiekonzerns Voith, Hubert Lienhard, hat die Wirtschaft gegen Vorwürfe aus der Politik verteidigt, sie engagiere sich nicht genug für die Integration von Flüchtlingen. „Die Wirtschaft tut, was im Rahmen ihrer Möglichkeiten geht“, sagte Lienhard dem „Handelsblatt“ (Donnerstagausgabe). Die Integration der Flüchtlinge sei aber eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, bei der alle Akteure gefragt seien, ihren möglichen Beitrag zu …

Jetzt lesen »

Voith: Standort Kiel nur noch Servicecenter

Für Kiels Bürgermeister Peter Todeskino ist die aktuelle Meldung der Kieler Nachrichten, dass der Voith-Konzern sein Werk am Nord-Ostsee-Kanal künftig nur noch als Servicestandort betreiben will, eine „schlechte Nachricht“. „Es droht, dass die Landeshauptstadt dort wichtige Arbeitsplätze und Know-how verlieren wird“, sagte der Verwaltungschef am Montag, 27. Januar. Nach Medieninformationen soll die Belegschaft mit derzeit mehr als 200 Beschäftigten perspektivisch …

Jetzt lesen »

Maschinenbau-Konzern Voith geht in Absatzländer

Limberg Staumauer

St. Pölten – Der vorwiegend im Maschinebau tätige Konzern will in Zukunft verstärkt die Fertigung in die Absatzländer in Asien und Südamerika verlegen.  „Das Exportmodell ist nicht mehr zukunftsfähig“, sagte er. „Wir wollen der chinesische Voith in China werden“, erklärte Voih-Chef Hubert Lienhard. Man wolle vor Ort günstigere Produkte für die Kunden entwickeln, hieß es. Weltweit beschäftigt Voith über 43.000 …

Jetzt lesen »

Stadt Pforzheim vergibt Preise an herausragende Unternehmer

Am Freitagabend wurden in der Kategorie „Innovation und Idee“, „Marke und Image“ sowie „Lebenswerk“ erstmals drei Pforzheimer Unternehmer ausgezeichnet. Die diesjährigen Preise gingen in der Kategorie „Innovation und Idee“ an Carsten Kraus, Omikron Data Quality GmbH, in der Kategorie „Marke und Image“ an Georg H. Leicht, Leicht Juweliere GmbH & Co. KG, sowie in der Kategorie „Lebenswerk“ an Günter Neuner, …

Jetzt lesen »