Start > News zu Volker Wissing

News zu Volker Wissing

Volker Wissing ist ein deutscher Politiker. Seit 2011 ist er Landesvorsitzender der FDP Rheinland-Pfalz.

Politiker aus CDU und FDP wollen Stickoxid-Grenzwerte kippen

Nach der Erklärung von 107 Lungenfachärzten zu den umstrittenen Grenzwerten für Stickoxid erhöht die FDP den Druck auf die Bundesregierung. Auch aus den Reihen der CDU gibt es Forderungen, die Grenzwerte kritisch zu überprüfen. Bundestags-Vizepräsident Wolfgang Kubicki (FDP) sagte der „Bild“ (Montagsausgabe): „Ich teile die Auffassung des Verkehrsgerichtstages, dass bereits …

Jetzt lesen »

Wissing: Soli-Abbau ist Frage der politischen Glaubwürdigkeit

Der rheinland-pfälzische FDP-Chef und Finanzexperte Volker Wissing hat kurz vor der entscheidenden Jamaika-Sondierungsrunde den Abbau des Solidarbeitrags zur Grundbedingung für eine Koalition erklärt. „Der Abbau des Solis ist von allen Parteien versprochen worden und damit eine Frage der politischen Glaubwürdigkeit“, sagte Wissing der „Welt“. „Wir können niemandem vermitteln, dass der …

Jetzt lesen »

Annäherung in Sondierungen bei strittigen Verkehrsthemen

In den besonders strittigen Verkehrsthemen gibt es in den Sondierungsgesprächen von CDU/CSU, FDP und Grünen offenbar eine Annäherung. Die Fachgruppe, an der am Dienstagabend unter anderem CSU-Landesgruppenchef und Ex-Minister Alexander Dobrindt, Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter und der FDP-Wirtschaftsexperte Volker Wissing teilnahmen, plant Maßnahmen für mehr Klima- und Umweltschutz im Verkehrssektor, schreibt …

Jetzt lesen »

BASF-Aufsichtsratschef kritisiert Bundesregierung

Der Aufsichtsratsvorsitzende des Chemiekonzerns BASF, Jürgen Hambrecht, hat die Bundesregierung in scharfer Form kritisiert. „Die Bundesregierung verfolgt mittlerweile eine Informationspolitik, die mit der Realität wenig zu tun hat, bezahlt mit Steuergeld“, sagte Hambrecht der „Welt“ (Samstagausgabe). An dem Gespräch mit der Zeitung nahm auch der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Volker Wissing (FDP) …

Jetzt lesen »

Wissing kritisiert „unfaire Steuerpolitik“ von Union und SPD

Der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Volker Wissing (FDP) hat die Steuerpolitik von Union und SPD als „unfair“ kritisiert. Der aktuelle Haushaltsüberschuss in Milliardenhöhe stehe „nicht für eine solide Haushalts-, sondern für eine unfaire Steuerpolitik“, sagte Wissing am Donnerstag. „Obwohl die Steuereinnahmen auf Rekordniveau sind, unternehmen Union und SPD nichts, um das Steuersystem …

Jetzt lesen »

Kahrs: „Taubers Ausfall gegen die FDP peinlich und abwegig“

Mit Empörung haben Politiker von SPD und FDP auf die Kritik von CDU-Generalsekretär Peter Tauber am FDP-Vorsitzenden Christian Lindner reagiert: „Herr Taubers Ausfall gegen die FDP ist einfach nur peinlich und abwegig“, sagte Johannes Kahrs, der Sprecher des Seeheimer Kreises in der SPD, der „Welt“. „Es ist unmöglich, den FDP-Vorsitzenden …

Jetzt lesen »

RLP-Wirtschaftsminister will Publizitätspflicht für Gehälter

Der Wirtschaftsminister von Rheinland-Pfalz, Volker Wissing (FDP), spricht sich für mehr Transparenz bei Managergehältern aus. „Ich bin für eine Publizitätspflicht. Aktiengesellschaften sollten verpflichtet werden, im Aufsichtsrat für jede Führungsposition einen Gehaltskorridor festzulegen und dies zu veröffentlichen“, sagte Wissing dem „Handelsblatt“. „Das hat den Vorteil, dass das Gehalt abstrakt mit der …

Jetzt lesen »

Bundespräsidenten-Suche: Wissing stellt Merkel „Armutszeugnis“ aus

Der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister und FDP-Landesvorsitzende Volker Wissing kritisiert das Agieren der Großen Koalition bei der Suche nach einem Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten. Besonders harte Vorwürfe richtete er an die CDU-Vorsitzende, Kanzlerin Angela Merkel: „Offenkundig findet die CDU/CSU keinen geeigneten Bewerber. Jetzt geht es Frau Merkel vor allem darum, …

Jetzt lesen »

Rheinland-Pfalz fordert von VW mehr Einsatz für geschädigte Kunden

Der Wirtschaftsminister von Rheinland-Pfalz, Volker Wissing (FDP), hat den VW-Konzern im Streit um Entschädigungszahlungen wegen des Abgas-Skandals zu mehr Einsatz für die betroffenen Kunden aufgefordert. „Wir müssen alle dafür sorgen, dass „Made in Germany“ auch künftig ein weltweites Qualitätssiegel bleibt. Von daher ist VW gut beraten, alles dafür zu tun, …

Jetzt lesen »