Start > News zu Walter Scheel

News zu Walter Scheel

Walter Scheel ist ein deutscher Politiker und war der vierte Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland.
Er war von 1961 bis 1966 Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und von 1969 bis 1974 Bundesminister des Auswärtigen sowie Vizekanzler. Nach dem Rücktritt von Bundeskanzler Willy Brandt am 7. Mai 1974 führte Scheel daher die Regierungsgeschäfte, bis am 16. Mai 1974 Helmut Schmidt zum Bundeskanzler gewählt wurde. Anschließend war Scheel von 1974 bis 1979 Bundespräsident.

Kinkel für FDP-Außenminister

Der frühere Außenminister Klaus Kinkel hat sich dafür ausgesprochen, dass die FDP in der künftigen Bundesregierung den Außenminister stellt: „Wir Liberale haben das Außenministerium in schwierigen und entscheidenden Nachkriegsjahren innegehabt. Natürlich würde ich mich freuen, wenn die FDP angesichts dieser Tradition wieder das Außenamt übernimmt und den neuen Außenminister stellen …

Jetzt lesen »

Wagenknecht lobt Lindner für Russland-Vorstoß

Der Forderung von FDP-Chef Christian Lindner, die deutsche Russland-Politik zu korrigieren und den derzeitigen Status der Krim als „dauerhaftes Provisorium“ zu behandeln, trifft bei der Linkspartei auf Beifall. Deren Spitzenkandidatin Sahra Wagenknecht sprach sich in den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagausgaben) dafür aus, „auch aus Gründen von Frieden und Sicherheit in …

Jetzt lesen »

Russland-Beauftragter Erler warnt vor neuer Krim-Debatte

Der Russland-Beauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), hat vor einer Debatte über den Status der ukrainischen Halbinsel Krim gewarnt. „Zu dem europäischen Konsens gehört, sich vorerst völlig auf eine politische Lösung des blutigen Konflikts in der Ostukraine zu konzentrieren, in dem es jede Woche neue Opfer gibt, und das Thema …

Jetzt lesen »

FDP-Chef Lindner für Kurskorrektur im Umgang mit Russland

FDP-Chef Christian Lindner hat sich für eine Kurskorrektur im Umgang mit Russland ausgesprochen. „Sicherheit und Wohlstand in Europa hängen auch von den Beziehungen zu Moskau ab“, sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstag). Es müsse Angebote geben, damit der russische Präsident Wladimir Putin ohne Gesichtsverlust seine Politik verändern könne. „Um …

Jetzt lesen »

Gauck würdigt Ex-Bundespräsident Walter Scheel

Bundespräsident Joachim Gauck hat den am 24. August verstorbenen ehemaligen Bundespräsidenten Walter Scheel als einen „prägenden Politiker, der unserem Land in entscheidenden Momenten Richtung gegeben und unserer Demokratie Orientierung verliehen hat“ gewürdigt. „Sein gesamtes politisches Leben lang hat Walter Scheel ein feines Gespür für die Notwendigkeiten und Chancen seiner Zeit …

Jetzt lesen »

Gauck kondoliert Barbara Scheel

Nach dem Tod von Alt-Bundespräsident Walter Scheel hat der amtierende Bundespräsident Joachim Gauck der Witwe kondoliert. „Die Nachricht vom Tod Walter Scheels erfüllt mich mit tiefer Trauer“, schrieb das Staatsoberhaupt am Mittwoch an Barbara Scheel. „Mit ihm verlieren wir einen hochgeschätzten Bundespräsidenten und einen Politiker, der die Geschicke unseres Landes …

Jetzt lesen »

Ex-Bundespräsident Walter Scheel ist tot

Der frühere Bundespräsident Walter Scheel ist tot. Das Bundespräsidialamt bestätigte der „Süddeutschen Zeitung“ auf Anfrage, dass das einstige Staatsoberhaupt am Mittwoch nach langer schwerer Krankheit gestorben sei. Scheel wurde 97 Jahre alt. In den Sechzigerjahren war der FDP-Politiker zunächst Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit, bevor er von 1969 bis 1974 Außenminister …

Jetzt lesen »

Euro-Krise: Auswärtiges Amt plant gemeinsamen Auftritt von fünf deutschen Außenministern

Berlin – Das Auswärtige Amt plant nach Informationen der Tageszeitung „Die Welt“ eine ungewöhnliche europapolitische Initiative. Mit einem gemeinsamen Auftritt mit seinen Vorgängern Hans-Dietrich Genscher (FDP), Klaus Kinkel (FDP), Joschka Fischer (Grüne) und Frank-Walter Steinmeier (SPD) will Außenminister Guido Westerwelle (FDP) vor einer durch die Schuldenkrise ausgelösten Abkehr von der …

Jetzt lesen »

Steinmeier: Wulff soll nicht auf Großen Zapfenstreich bestehen

Berlin – Der SPD-Fraktionsvorsitzende Frank-Walter Steinmeier hat Ex-Bundespräsident Christian Wulff geraten, den Großen Zapfenstreich unter den gegebenen Umständen noch einmal zu überdenken. „Wenn alle lebenden Altbundespräsidenten eine Teilnahme an der Zeremonie ablehnen, kann ich Christian Wulff nur raten, nicht auf einen Zapfenstreich zu bestehen“, sagte Steinmeier der „Rheinischen Post“. Bei …

Jetzt lesen »