Start > News zu Wandel

News zu Wandel

Heil warnt SPD vor GroKo-Ausstieg

Kurz vor Beginn des Bundesparteitags warnt Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) seine Partei vor einem Ausstieg aus der Großen Koalition. "Ich hielte es nicht für richtig, wenn die SPD ohne inhaltlichen Grund die Regierung verlässt. Die SPD darf die Verantwortung nicht scheuen". Man habe mit der Union "einen Koalitionsvertrag vereinbart, von …

Jetzt lesen »

Bildungsministerium startet neue Förderprogramme

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung startet drei neue Initiativen, um durch Forschung und Innovationen strukturschwache Regionen besser zu unterstützen. "Bis 2024 stellen wir 600 Millionen Euro bereit, um einen innovationsbasierten Strukturwandel voranzutreiben", sagte Bundesforschungsministerin Anja Karliczek der "Welt" (Montagsausgabe). "Dies wird langfristig die Wettbewerbsfähigkeit und die Beschäftigungsperspektiven vor Ort …

Jetzt lesen »

Fachkräftemangel in der Schweiz steigt markant an

Der Fachkräftemangel nimmt 2019 gesamtschweizerisch weiter zu. Spitzenreiter des diesjährigen Fachkräftemangelrankings sind Ingenieur- und Technikberufe sowie Berufe des Treuhandwesens. Dies zeigt das Fachkräftemangelranking von Spring Professional, einem Unternehmen der Adecco Gruppe Schweiz, und des Stellenmarkt-Monitors der Universität Zürich. Zwischen den Berufsgruppen sind grosse Unterschiede im Ausmass des Fachkräftebedarfs erkennbar: Während …

Jetzt lesen »

Industrie drängt Brüssel zu Verkaufsquoten für emissionsfreie Lkw

In der Wirtschaft löst die zögerliche Umstellung der Lkw-Industrie auf emissionsfreie Nutzfahrzeuge erheblichen Ärger aus. Rund 20 große Handels- und Logistikkonzerne fordern laut eines Berichts der "Süddeutschen Zeitung" (Donnerstagsausgabe) ein viel rigoroseres Vorgehen der Europäischen Kommission und die Einführung von Verkaufsquoten für emissionsfreie Lkw. In Europa gebe es trotz wachsender …

Jetzt lesen »

Klöckner setzt nach Bauern-Protesten auf „technische Lösungen“

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) hat die Bauern aufgerufen, auch in der Krise einen kühlen Kopf zu bewahren. Sie setze auf technische Lösungen, schreibt die Ministerin, die am Dienstag bei der Großdemonstration in Berlin ausgebuht worden war, in einem Gastbeitrag für die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Donnerstagsausgabe). Hier sehe sie eine gute …

Jetzt lesen »

Agrarökonom zweifelt an Erfolg von Bauernprotesten

Alfons Balmann, einer der führenden deutschen Agrarökonomen, zweifelt, dass die Protestbewegung der Landwirte erfolgreich sein wird. Die Forderungen der Bewegung klängen "eher nach Ablenkung von tatsächlichen Problemen als nach Zukunftsperspektiven", sagte Balmann der "Neuen Osnabrücker Zeitung" vor der Bauern-Großkundgebung am Dienstag in Berlin. Es gehe bei den Forderungen etwa nach …

Jetzt lesen »

Historikerverband mahnt angesichts des Klimawandels zu Besonnenheit

Die Vorsitzende des Deutschen Historikerverbandes, Eva Schlotheuber, hat angesichts des Klimawandels zu Besonnenheit und Zuversicht aufgerufen. "Gesellschaften hatten schon immer ihre Schreckensvisionen, in jeder Zeit", sagte sie der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Das kulturelle Gedächtnis habe viele reale und fiktive Schrecken bewahrt: Der Weltuntergang und das Jüngste Gericht im Christentum, die …

Jetzt lesen »

Dreyer nennt Klima-Beschlüsse der Grünen neoliberal

Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer hat die Klima-Beschlüsse des Grünen-Parteitags scharf kritisiert. "Ein CO2-Einstiegspreis von 60 Euro, wie das die Grünen jetzt beschlossen haben, ist für die Sozialdemokraten nicht der richtige Weg", sagte Dreyer den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagsausgaben). "Es ist ein neoliberaler Ansatz, alles über den Preis regeln zu …

Jetzt lesen »

Justizministerin will Unterhaltsrecht reformieren

Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) will das Unterhaltsrecht reformieren und Väter entlasten, die sich nach einer Trennung intensiv um ihre Kinder kümmern. "Ich arbeite daran, dass wir im Frühjahr kommenden Jahres einen Gesetzentwurf vorlegen werden", sagte Lambrecht der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Es sei "eine sehr positive, ja tolle Entwicklung, dass sich …

Jetzt lesen »

Scholz will Rechtsanspruch auf zweite Ausbildung

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) strebt einen Rechtsanspruch auf eine Ausbildung für über 40-Jährige an, die sich beruflich noch einmal anders orientieren wollen. Er wolle, dass Bürger, "auch im Alter von 41 oder 52 Jahren noch mal eine neue Berufsausbildung machen können", sagte Scholz dem "Tagesspiegel". Bisher gibt es nur für …

Jetzt lesen »

Wulff: Stimmung im Land ist „miserabel“

30 Jahre nach dem Mauerfall ist Alt-Bundespräsident Christian Wulff unzufrieden mit dem Zustand des Landes. Deutschland gehe es nicht gut, "weil trotz aller objektiv positiven Daten die Stimmung im Land miserabel ist", sagte Wulff dem "Mannheimer Morgen" (Samstagausgabe). Wulff sagte auch: "Nach den objektiv verfügbaren Zahlen geht es uns besser …

Jetzt lesen »