Start > News zu warnt vor

News zu warnt vor

Bitkom kritisiert Tatenlosigkeit der Bundesregierung

Der Branchenverband Bitkom, in dem rund 2.500 deutsche Unternehmen der Digitalindustrie vertreten sind, kritisiert die schleppende Regierungsbildung in Berlin und warnt vor ernsten Konsequenzen für die Wettbewerbsposition Deutschlands. “Es gibt ja noch eine geschäftsführende Bundesregierung, die sich auch sehr bemüht. Aber die großen Themen stehen still, sei es der Digitalpakt …

Jetzt lesen »

SPD-Politiker Schneider warnt vor Minderheitsregierung

Der Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion, Carsten Schneider, hat vor einer Minderheitsregierung, Tolerierung oder einer Kooperation ohne feste Koalition im Bundestag gewarnt. “Denn so wird die AfD enorm aufgewertet”, sagte Schneider der “taz” (Freitagsausgabe). Die SPD-Fraktion mache sich bei ihren Vorschlägen “nicht abhängig davon, wer zustimmt – und die Union wird …

Jetzt lesen »

Gewitter und orkanartige Böen im Süden – Wieder Zugausfälle

Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Gewittern mit orkanartigen Böen im Süden Deutschlands. Betroffen seien Teile der Bundesländer Baden-Württemberg und Bayern, so der Wetterdienst am Donnerstagmorgen. Es könne zu entwurzelten Bäumen und herabstürzenden Dachziegeln kommen, stellenweise könnten Straßen und Schienenwege unpassierbar werden. Mit einer zeitweise lebhaften westlichen Strömung gelangt mal mildere, …

Jetzt lesen »

Wirtschaft besorgt über deutsche EU-Beitragslasten nach Brexit

Angesichts des näher rückenden Brexit werden in der deutschen Wirtschaft Warnungen vor einem massiven Anstieg der deutschen EU-Beitragszahlungen laut. Sollten sich die EU-Mitgliedstaaten nach dem Austritt des Nettozahlers Großbritannien nicht zu Einsparungen beim aktuellen Aufgabenkatalog entscheiden, “kommen allein auf Deutschland Beitragserhöhungen von bis zu acht Milliarden Euro pro Jahr zu”, …

Jetzt lesen »

Psychologe Fischer warnt vor manipulativer Werbung

Der Werbepsychologe Karl Peter Fischer rät den Konsumenten, sich vor Weihnachten vor allzu manipulativen Einflüssen der Werbung zu schützen. “Mein einziger Ratschlag lautet: Auf die Bremse treten. Zeit rausschlagen”, sagte Fischer der Wochenzeitung “Die Zeit”. Die Werbung setze zunehmend darauf, Käufer zu schnellen Entscheidungen zu drängen. “Denken Sie an diesen …

Jetzt lesen »

Niedersachsens Ministerpräsident Weil warnt vor “roten Linien”

Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat seine Partei vor Vorfestlegungen in den Gesprächen mit CDU und CSU gewarnt. “Wir brauchen keine roten Linien, sondern eine klare Haltung und gute Argumente. Beides haben wir”, sagte Weil dem “Handelsblatt” (Montagsausgabe). “In der herausfordernden Situation, in der wir uns gerade befinden, empfiehlt …

Jetzt lesen »

Söder warnt nächste Bundesregierung vor Steuererhöhungen

Der designierte Ministerpräsident Bayerns, Markus Söder (CSU), hat Union und SPD davor gewarnt, bei der Bildung einer Großen Koalition in Berlin Steuererhöhungen zu beschließen. “Ich will nicht Koalitionsverhandlungen vorwegnehmen. Aber klar ist: In Zeiten von Rekordsteuereinnahmen wären Steuererhöhungen das völlig falsche Signal”, sagte Söder dem Nachrichtenmagazin Focus. Der CSU-Politiker verlangte …

Jetzt lesen »

CDU-Europapolitiker Brok warnt vor Minderheitsregierung

Angesichts der stockenden Brexit-Verhandlungen hat der CDU-Europapolitiker Elmar Brok vor den Folgen einer Minderheitsregierung auch in Deutschland gewarnt. “Die Brexit-Verhandlungen zeigen, dass man mit einer Minderheitsregierung jederzeit, zu jeder Stunde erpressbar ist”, sagte Brok dem Nachrichtenmagazin Focus. Sowohl in Großbritannien als auch in Irland gibt es Minderheitsregierungen. Während der laufenden …

Jetzt lesen »

Verband GdW fürchtet Milliardenkosten durch EU-Sanierungsquote

Der Bundesverband der deutschen Wohnungsunternehmen GdW warnt vor den Folgen einer europaweiten Sanierungsquote für Mietwohnungen. “In Deutschland könnten die 750 kommunalen und öffentlichen Wohnungsunternehmen mit 2,3 Millionen Wohnungen von der geplanten verpflichtenden Sanierungsrate betroffen sein”, schreibt der GdW gemeinsam mit dem Deutschen Mieterbund einem Brief an das EU-Parlament in Straßburg, …

Jetzt lesen »