Stichwort zu Waschmittel

Henkel-Chef übt nach Kursabsturz Selbstkritik

Eine Woche nach dem Kursabsturz der Henkel-Aktie hat Unternehmenschef Carsten Knobel Selbstkritik geübt. „Letztes Jahr waren wir nicht gut“, sagte er der FAZ. „Der DAX ging 15 Prozent hoch, Henkel 20 Prozent runter.“ Das entspreche nicht seinen Ansprüchen. „Natürlich müssen wir besser werden.“ Sorgenkind des Konsumgüterherstellers ist vor allem das Beauty-Geschäft, welches künftig mit der Waschmittel-Sparte zusammenlegt werden soll, um …

Jetzt lesen »

CBD Kosmetik – ist Cannabidiol für die Haut hilfreich?

Mittlerweile gibt es nicht nur CBD Öl, CBD Kapseln und CBD in anderen Nahrungsergänzungsmitteln, sondern auch in Produkten für die Haut- und Haarpflege. Es ist nicht verwunderlich, dass viel für die Haut getan wird, denn schließlich ist sie eines der größten Attraktivitätsmerkmale. Aus diesem Grund investieren heute nicht nur die Frauen in wirksame Hautpflegeprodukte, sondern ebenfalls die Männer. Ein neuer …

Jetzt lesen »

Henkel schaut sich nach Zukäufen um

Henkel schaut sich weiter nach Zukäufen um. „Globalisierung, Wettbewerbsdruck, Geld zu Niedrigzinsen – all dies treibt die aktuellen Veränderungen nicht nur in der Chemiebranche. Bei Henkel beobachten wir kontinuierlich den Markt und schauen nach sinnvollen Ergänzungen“, sagte Aufsichtsratschefin Simone Bagel-Trah der „Rheinischen Post“ (Donnerstagsausgabe). Zur Frage, ob Henkel an Verkäufen interessiert sei, die Kartellämter bei Fusionen wie Dow/Dupont und Bayer/Monsanto …

Jetzt lesen »

DAX legt wieder zu – Energieversorger erholen sich

Am Donnerstag hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 10.742,84 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,86 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Die Energieversorger, die am Vortag überdurchschnittlich stark verloren hatten, gehörten am Donnerstag zu den Gewinnern. Papiere von Henkel setzten sich allerdings mit einem Plus von über fünf Prozent kurz vor Handelsende deutlich an die …

Jetzt lesen »

Henkel-Chef besorgt über möglichen „Brexit“

Der neue Henkel-Chef Hans van Bylen macht sich größere Sorgen wegen eines möglichen Austritts von Großbritannien aus der EU. Die direkten Folgen eines „Brexit“ wären für für den DAX-Konzern zwar „sicherlich begrenzt“, weil Henkel in Großbritannien „nur rund 400 Millionen Euro des Jahresumsatzes von über 18 Milliarden Euro (2015)“ mache, sagte er in einem Interview mit der „Rheinischen Post“ (Samstagsausgabe). …

Jetzt lesen »