Start > News zu Wechselkurs

News zu Wechselkurs

Preis einer ausländischen Währung (z.B. US-Dollar) in Einheiten der eigenen Währung (Euro).

Argentinien schränkt Kapitalverkehr weiter ein

Wenige Tage nach der Präsidentschaftswahl in Argentinien schränkt das Land den Kapitalverkehr weiter ein. Argentinier dürfen ab Freitag im Ausland nur noch Kreditkartengeschäfte in einem Volumen von maximal 50 US-Dollar abwickeln, teilte die Argentinische Zentralbank am Donnerstag (Ortszeit) mit. Zwar gelte die neue Obergrenze pro Transaktion, die beliebig oft wiederholbar …

Jetzt lesen »

Argentinien schränkt Devisenumtausch weiter ein

Nach dem Wahlsieg des Peronisten Alberto Fernández bei der Präsidentschaftswahl in Argentinien hat die Zentralbank die Möglichkeit für Devisenumtausch weiter eingeschränkt. Pro Monat dürfen Argentinier für ihre Landeswährung nun nur noch maximal 200 US-Dollar im Monat kaufen - zum offiziellen Wechselkurs. Vorher lag das Limit bei 10.000 US-Dollar. Vorerst soll …

Jetzt lesen »

Brexit: Überweisungen nach Großbritannien werden teurer

Die Brexit-Unsicherheit kommt Verbraucher und Wirtschaft teuer zu stehen: Die Preise für Überweisungen von Deutschland nach Großbritannien haben in den vergangenen Monaten deutlich angezogen. Die Kosten für eine Transaktion nach Großbritannien bei den fünf größten Finanzinstituten in Deutschland sei in den letzten drei Monaten um durchschnittlich 17 Prozent gestiegen, berichten …

Jetzt lesen »

Konjunkturerwartungen für China sinken weiter

Die Konjunkturerwartungen für China sinken weiter. Nach einer vom 4. bis 18. September durchgeführten Umfrage sank der vom ZEW ermittelte CEP-Indikator für China um 12,8 Punkte und damit zum zweiten Mal in Folge, wie am Dienstag mitgeteilt wurde. Im Vormonat lag der Rückgang bei 4,8 Punkten. Der Wert des CEP-Indikators, …

Jetzt lesen »

Morgan-Stanley-Devisenchef kritisiert EZB-Geldpolitik

Der Chef der Devisenstrategie der US-Bank Morgan Stanley, Hans Redeker, sieht die Grenzen der Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) zunehmend erreicht. Es sei nicht zu sehen, dass Unternehmen wegen der negativen Zinsen mehr investierten oder sich anders finanzieren, sagte Redeker dem "Handelsblatt" (Donnerstagsausgabe). "Die Geldpolitik der EZB zielt vor allem …

Jetzt lesen »

Bundesregierung will Blockchain-Wertpapiere einführen

Die im Koalitionsvertrag von Union und SPD angekündigte deutsche Blockchain-Strategie ist fertig und soll am Mittwoch vom Bundeskabinett verabschiedet werden. Sie sieht zahlreiche neue Gesetze vor, um der Datenbank-Technologie zum Durchbruch zu verhelfen: Das Land verfüge über ein "dynamisches Ökosystem von Entwickeln und Anbietern Blockchain-basierter Dienstleistungen" und damit "über eine …

Jetzt lesen »

Bundesregierung sieht „Stablecoins“ wie Facebooks Libra skeptisch

Die Bundesregierung geht zunehmend auf Distanz zu Facebooks Libra-Projekt und anderen "Stablecoins", also wertstabilen Digitalwährungen. Das zeigt die noch unveröffentlichte Antwort auf eine parlamentarische Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion, über die das "Handelsblatt" berichtet. Demnach befürchte die Bundeswegierung, dass die Ausgeber von "Stablecoins" durch eine große Nachfrage nach Staatsanleihen Marktverzerrungen auslösen und …

Jetzt lesen »

Preisniveau in Deutschland um 4,3 Prozent über EU-Durchschnitt

Preisniveau in Deutschland um 43 Prozent ueber EU Durchschnitt 310x205 - Preisniveau in Deutschland um 4,3 Prozent über EU-Durchschnitt

Das Preisniveau der privaten Konsumausgaben in Deutschland hat im Jahr 2018 um 4,3 Prozent über dem Durchschnitt der 28 EU-Mitgliedstaaten gelegen. In den meisten direkten Nachbarstaaten lag das Preisniveau allerdings auch im Jahr 2018 höher als in Deutschland, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Montag mit. Lediglich in Polen und …

Jetzt lesen »

DAX fast unverändert – Conti zieht Autobauer nach unten

DAX fast unverändert Conti zieht Autobauer nach unten 310x205 - DAX fast unverändert - Conti zieht Autobauer nach unten

Am Mittwoch hat der DAX leicht zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.590,83 Punkten berechnet, ein hauchdünnes Plus in Höhe von 0,04 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Der Autozulieferer Continental hatte am Vormittag eine Gewinnwarnung veröffentlicht und zog im Handelsverlauf auch die Autobauer mit nach unten. Wechselkurs- und Bestandsbewertungseffekte …

Jetzt lesen »

Ökonomen kritisieren Dollarpolitik von Trump

oekonomen kritisieren dollarpolitik von trump 310x205 - Ökonomen kritisieren Dollarpolitik von Trump

Die Wirtschafts- und Währungspolitik des US-Präsidenten Donald Trump zieht zunehmend Kritik von Notenbankern und Ökonomen auf sich. Sie fürchten eine Schwächung des Dollar und eine Destabilisierung der Finanzmärkte. "Die Regierung mag im Moment eindeutig einen schwachen Dollar, weil die Inflation moderat ist und ein schwacher Dollar es für das verarbeitende …

Jetzt lesen »

Bundesbankpräsident Weidmann macht Druck auf EZB-Chef Draghi

bundesbankpraesident weidmann macht druck auf ezb chef draghi 1 310x205 - Bundesbankpräsident Weidmann macht Druck auf EZB-Chef Draghi

Bundesbankpräsident Jens Weidmann macht Druck, dass das umstrittene billionenschwere EZB-Staatsanleihekaufprogramm in diesem Jahr ausläuft. "Das hielte ich aus heutiger Sicht für angemessen", sagte Weidmann der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Mittwochsausgabe). Weidmann bekräftigte seine grundsätzliche Kritik an dem Staatspapierekauf durch die Notenbanken des Eurosystems. "Die Käufe haben nicht vernachlässigbare negative Nebenwirkungen. So …

Jetzt lesen »