Stichwort zu Weihnachten

Wirtschaftsweisen-Chef warnt vor Aktionismus bei Verschärfungen

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Lars Feld, hat Bund und Länder vor der Ministerpräsidentenkonferenz am Dienstag vor einer Überreaktion bei den Corona-Auflagen gewarnt. „Eine Verlängerung des aktuellen Lockdowns ist wohl unvermeidlich. Aber die Politik muss aufpassen, dass sie nicht in Aktivismus abdriftet“, sagte Feld der „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe). Die Informationslage über die Infektionen an Weihnachten und Silvester sei weiterhin zu stark …

Jetzt lesen »

GEW lehnt Komplettschließung der Kitas ab

Die Vorsitzende der Bildungsgewerkschaft GEW, Marlis Tepe, lehnt eine vollständige Schließung der Kitas als Teil eines noch härteren Lockdowns ab. „Einen kompletten Kita-Shutdown sollte es nur im äußersten Notfall geben“, sagte Tepe den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben). Die meisten Bundesländer würden derzeit auf Notbetrieb setzen. Doch schon im Notbetrieb könnten Erzieher ihren pädagogischen Anspruch, die Kinder zu bilden, kaum einlösen. …

Jetzt lesen »

Corona-Neuinfektionen wieder auf dem Niveau von Ende Oktober

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen ist wieder auf dem Niveau von Ende Oktober angekommen. Laut direkter Abfragen bei den 401 kreisfreien Städten und Landkreisen wurden am Freitag bis 20 Uhr 20.645 neue Fälle registriert. Die direkte Abfrage bei den Gesundheitsämtern führt kurzfristig zu anderen Zahlen als denen des RKI, der mittelfristige Trend ist aber stets derselbe. Die aktuellen Neuinfektionszahlen sind derzeit …

Jetzt lesen »

Zweitimpfungen starten

Knapp drei Wochen nach dem Start der bundesweiten Impfkampagne haben die ersten Menschen in Deutschland zum zweiten Mal eine Spritze mit dem Wirkstoff von Biontech und Pfizer bekommen. In Halberstadt in Sachsen-Anhalt erhielt in einem Seniorenzentrum die 101-Jährige, die an Weihnachten auch die vermutlich bundesweit erste reguläre Corona-Impfung außerhalb von Testreihen bekommen hatte, am Freitag auch als Erste die zweite …

Jetzt lesen »

Zahlreiche Lockdown-Verschärfungen im Gespräch

Wenige Tage vor einem kurzfristig nach vorne verschobenen Bund-Länder-Treffen sind verschiedene Lockdown-Verschärfungen im Gespräch, um eine Verbreitung des Coronavirus einzudämmen. „Kindergärten komplett runterfahren, Schulen schließen, wirklich Betretungsverbot in den Pflegeheimen, wenn kein negativer Schnelltest vorliegt – über solche Dinge müssen wir sprechen“, sagte Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) am Donnerstagabend in der ZDF-Sendung „Maybrit Illner“. Ebenso beraten werden müsse, wie …

Jetzt lesen »

Mittelstand fürchtet Pleitewelle wegen schleppender Corona-Hilfen

In der Wirtschaft wächst der Unmut über die Umsetzung der staatlichen Corona-Hilfen. Der Gesetzgeber müsse „schleunigst nachsteuern“, sagte der Hauptgeschäftsführer des Verbands „Die Familienunternehmer“, Albrecht von der Hagen, dem „Handelsblatt“ (Freitagausgabe). „Denn für viele Unternehmen läuft die Uhr inzwischen gefährlich schnell ab.“ Auch der Mittelstandsverbund ZGV, der nach eigenen Angaben die Interessen von etwa 230.000 mittelständischen Unternehmen vertritt, sorgt sich …

Jetzt lesen »

DIVI-Präsident: Höhepunkt auf Intensivstationen überschritten

Der neue Präsident der Vereinigung der Intensiv- und Notfallmediziner (DIVI), Gernot Marx, ist vorsichtig optimistisch, was die Entwicklung auf den Intensivstationen angeht. „Es sieht also so aus, als hätten wir den Höhepunkt bei den intensivpflichtigen Patienten überschritten“, sagte Marx der „Rheinischen Post“ (Online-Ausgabe). Es scheine momentan zudem so, als ob der befürchtete Zusatz-Peak durch die höhere Besuchsfrequenz an Weihnachten und …

Jetzt lesen »

Impfteams sollen verantwortlich für Corona-Ausbruch in oberfränkischen Pflegeheim sein

Haben Impfteams einen Corona-Ausbruch in einem oberfränkischen Altenheim verursacht? Das ist die Vermutung des Geschäftsführers Fabian Franke des Pflegeheims Elisabeth in Lichtenfels. Mitarbeiter von Impfteams sollen nach Weihnachten das Coronavirus in das Heim eingeschleppt und den Ausbruch verursacht haben. „Die einzigen Personen die unser Pflegeheim betreten haben, ohne negatives getestet zu sein, waren diese 20 Mitarbeiter des Impfteams“, erklärt Franke. …

Jetzt lesen »

Heidelberg: Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner fordert dreiwöchigen harten Lockdown – Kliniken kommen an Kapazitätsgrenzen

Heidelbergs Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner, Stefan Dallinger, Landrat des Rhein-Neckar-Kreises, und Professor Dr. Ingo Autenrieth, Vorstandsvorsitzender des Universitätsklinikums Heidelberg, fordern von Bund und Land einen harten Lockdown noch vor Weihnachten. Ab dem 4. Advents-Wochenende sollten Schulen, öffentliche Einrichtungen und Geschäfte für drei Wochen schließen. Ausnahmen sollten für Angebote des täglichen Bedarfs gelten. Ende des Lockdowns wäre damit am Ende …

Jetzt lesen »

Silvester: Der stille Jahreswechsel

Der Jahreswechsel steht vor der Tür. Normalerweise trifft man sich in großem Kreis, hat Spaß, gönnt sich das ein oder andere Gläschen. Dieses Jahr nicht. Lockerungen wie zu Weihnachten – an Silvester Fehlanzeige. Was also tun, um ordentlich reinzurutschen? Wir haben uns in Mannheim, Heidelberg und Weinheim ungehört.

Jetzt lesen »

Kassenärzte kritisieren Lockdown-Politik

Der Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Andreas Gassen, hat sich kritisch zur Lockdown-Politik der Bundesregierung geäußert. „Der Lockdown, der jetzt seit Anfang November anhält, hat quasi nichts gebracht“, sagte Gassen der „Bild“. Die Todeszahlen seien unverändert erschreckend hoch. „Der Schutz der Risikogruppen ist immer noch beschämend schlecht.“ Der Lockdown sei nahezu wirkungslos, weil die Kommunikation der Bundesregierung „nicht unbedingt die …

Jetzt lesen »