Start > News zu Welt Online

News zu Welt Online

Die Welt ist eine deutsche überregionale Tageszeitung der Axel Springer SE. Von den Siegermächten des Zweiten Weltkriegs in der Britischen Besatzungszone in Hamburg gegründet, erschien sie erstmals am 2. April 1946 und wurde 1953 von Axel Springer übernommen.
Das Blatt wird dem bürgerlich-konservativen Spektrum zugerechnet. Wirtschaftspolitisch ist sie deutlich wirtschaftsliberal eingestellt. Die Welt beinhaltet tägliche Regionalausgaben in Berlin und Hamburg, 1997 bis 2002 auch in Bremen und 2002 kurzzeitig in Bayern. Die Zentralredaktion von Welt und Welt am Sonntag befindet sich in Berlin. Hier wird ebenfalls die Berliner Morgenpost erstellt. Ab 2002 wurde die Zusammenlegung der drei Redaktionen umgesetzt.
Die Welt wird in 130 Ländern verkauft und erscheint im Nordischen Format. Ihre Hauptkonkurrentinnen sind die Frankfurter Allgemeine Zeitung, die Süddeutsche Zeitung und die Frankfurter Rundschau. Zusammen mit der nicht einzeln ausgewiesenen Welt Kompakt hat die Welt eine verkaufte Auflage von 208.045 Exemplaren.

Auctionata und Valendo gehen gemeinsam in die Zukunft

Das Berliner Online Auktionshaus Auctionata und das ebenfalls in Berlin ansässige FinTech Startup Valendo gehen künftig neue Wege und schließen eine Partnerschaft. Damit kooperieren künftig Deutschlands größtes Online Auktionshaus und das 2015 gegründete Online Pfandhaus, das seinen Kunden deutschlandweit die Möglichkeit bietet, schnelle und sichere Pfandkredite aufzunehmen. Durch die Kooperation …

Jetzt lesen »

Grüne stellen Bedingungen für Verlängerung der Wahlperiode

Berlin – Die Grünen stellen Bedingungen für eine Verlängerung des Bundestagswahlperiode von vier auf fünf Jahre. Eine Verlängerung der Legislaturperiode auf fünf Jahre sei „ein Verlust an Mitbestimmung“ für die Bürger, „der durch ein Mehr an Demokratie an anderer Stelle kompensiert werden sollte“, sagte Grünen-Parteichef Cem Özdemir der „Welt“ (Online: …

Jetzt lesen »

Nato-Generalsekretär beklagt sinkendes europäisches Engagement

Brüssel – Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen beklagt eine sinkende Bereitschaft der europäischen Bündnisstaaten, sich für die Verteidigungsallianz zu engagieren. „Die Amerikaner fragen sich: Warum müssen wir immer mehr von der gemeinsamen Rechnung bezahlen? Ich erwarte, dass sich die Europäer künftig stärker engagieren, um zu unserer gemeinsamen Sicherheit beizutragen“, sagte Rasmussen …

Jetzt lesen »

Schäuble würdigt früheren Bundeskanzler Brandt

Berlin – Zum 100. Geburtstag Willy Brandts hat Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble den früheren Bundeskanzler als eine politische Persönlichkeit gewürdigt, die „die Deutschen und gerade meine Generation seit den Sechzigerjahren stark beschäftigt“ hat. „Bei allen unterschiedlichen politischen Auffassungen war Brandt ein politischer Gegner, der Achtung und Respekt einflößte“, schreibt Schäuble in …

Jetzt lesen »

EU-Sozialkommissar will Freizügigkeitsregeln verteidigen

Arbeiter

Brüssel – Unmittelbar vor dem Treffen der EU-Innenminister an diesem Donnerstag in Brüssel hat EU-Sozialkommissar Lazlo Andor Forderungen nach Änderungen beim Recht auf Freizügigkeit für EU-Bürger zurückgewiesen. Zugleich wandte er sich gegen Befürchtungen, die Kommunen könnten durch so genannte Armutszuwanderung von Bürgern aus anderen EU-Ländern überfordert werden. Der EU-Kommissar aus …

Jetzt lesen »

Thüringer Verkehrsminister: „Pkw-Maut kommt“

Erfurt – Der Thüringer Verkehrsminister Christian Carius (CDU) hält die umstrittene Koalitionsvereinbarung von Union und SPD zur Einführung einer Pkw für realistisch und ist von deren Machbarkeit überzeugt: „Ich gehe davon aus, dass die Pkw-Maut kommt“, sagte Carius im Interview mit der „Welt“ (Online: Donnerstag). Bereits 2014 solle „das Gesetzgebungsverfahren …

Jetzt lesen »

FDP-Minister will „Datenuntreue“ bestrafen

Berlin – Als Reaktion auf eine mögliche Verwicklung privater Telekommunikationsunternehmen in die Abhöraktionen ausländischer Geheimdienste wird der Ruf nach dem Gesetzgeber laut. Um die Weitergabe von Daten deutscher Kunden an die Nachrichtendienste zu verhindern, fordert FDP-Präsidiumsmitglied Jörg-Uwe Hahn die Einführung eines neuen Straftatbestandes der Datenuntreue. „Ich bin dafür, die unberechtigte …

Jetzt lesen »

Neue Kritik an de Maizières Bundeswehr-Reform

Berlin – Im Zuge der Umsetzung der Bundeswehrreform werden neue Vorwürfe gegen Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) laut. Der Vorsitzende des Verbandes der Beamten der Bundeswehr (VBB), Wolfram Kamm, sagte der „Welt“ (Online/Print: Donnerstag), die zum 1. Juli 2013 erfolgte Auslagerung von zivilen Beschäftigten der Bundeswehr in andere Ministerien sei …

Jetzt lesen »

Drohnen-Affäre: Niebel lobt Krisenmanagement de Maizières

Berlin – Entwicklungsminister Dirk Niebel (FDP) hat das Krisenmanagement von Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) in der Drohnen-Affäre gutgeheißen. „Es ist gut, dass der Bundesverteidigungsminister nicht nach vorne prescht, sondern erst einmal recherchiert und versucht, den Sachverhalt so aufzuklären, dass er ihn komprimiert darstellen kann“, sagte Niebel der „Welt am …

Jetzt lesen »