Start > News zu Wettbewerb

News zu Wettbewerb

Ein Monopol ist keinem Wettbewerb ausgesetzt; es fehlen die Konkurrenten. Wettbewerb entsteht, wenn es auf einem Markt mehrere Anbieter gibt, die um die Gunst (= das Geld) der Nachfrager wetteifern. Wettbewerb ermöglicht es den Konsumenten, zwischen verschiedenen Angeboten auszuwählen. Das zwingt die Anbieter, ihr Preis-Leistungsverhältnis laufend zu verbessern. Der Wettbewerb führt zu Leistungssteigerungen und Innovationen. Es kann aber auch zu übersteigertem Wettbewerb kommen: Verdrängungswettbewerb mit unlauteren Mitteln.

Sparkassen-Präsident will Abwicklung der NordLB verhindern

Sparkassen-Präsident Helmut Schleweis will einen Untergang der NordLB unbedingt verhindern. „Ein wie auch immer geartetes Abwicklungsszenario der NordLB kann für uns nicht in Betracht kommen“, schreibt Schleweis in einem Brief an die 384 Sparkassen, über den das „Handelsblatt“ (Freitagsausgabe) berichtet. Belastungen für das öffentlich-rechtliche Sicherungssystem und Anleihegläubiger der NordLB müssten …

Jetzt lesen »

Kampfkandidatur um Bundesvorsitz der Jungen Union

In der Jungen Union (JU) gibt es eine überraschende Kampfkandidatur um den Bundesvorsitz. Tilman Kuban (CDU), bisher Vorsitzender der Jungen Union Niedersachsens, werde gegen den bisher favorisierten Thüringer JU-Chef Stefan Gruhner (CDU) antreten, berichtet die „Welt“ (Freitagsausgabe). „Die CDU hat uns mit dem Wettbewerb um den Parteivorsitz gerade vorgemacht, dass …

Jetzt lesen »

Bankenaufsicht prüft zu laxe Kreditvergabe

Die deutsche Bankenaufsicht Bafin geht dem Verdacht nach, dass viele Banken zu freigiebig Kredite vergeben. Nach Informationen der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Donnerstagausgabe) wird die Bafin Ende Januar eine Umfrage in rund 100 Banken und Sparkassen beginnen, die nennenswert Kreditgeschäfte mit mittelständischen Unternehmenskunden betreiben. Den Bankaufsehern bereitet Bauchschmerzen, dass sich die …

Jetzt lesen »

EU will Wolfsschaden an Schafherden erstatten

Immer öfter greifen Wölfe in Deutschland Schafherden an und reißen Tiere: Die betroffenen Bauern sollen künftig nun zumindest den dadurch entstehenden Schaden vollständig erstattet bekommen. Das wolle die Europäische Kommission mit neuen EU-Regeln sicherstellen, berichtet die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Donnerstagsausgabe) unter Berufung auf Kommissionskreise. Details will EU-Agrarkommissar Phil Hogan am …

Jetzt lesen »

Bafin: Mehr als 30 Firmen bewerben sich als neue Zahlungsinstitute

Ein Jahr nach dem Start der EU-Zahlungsdiensterichtlinie (PSD2) haben sich bereits mehr als 30 Start-ups bei der Finanzaufsicht Bafin um eine Erlaubnis beworben, mit der sie als Zahlungsinstitute agieren können, berichtet das „Handelsblatt“ (Dienstagausgabe). Ein Start-up hat die Erlaubnis bereits erhalten. Die regulierten Firmen dürfen sich „Zahlungsauslösedienst“ nennen und auf …

Jetzt lesen »

Barley will unerbetene Telefonwerbung bekämpfen

Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) will unerbetene Telefonwerbung wirksamer bekämpfen. „Wir werden Verbraucherinnen und Verbraucher besser vor telefonisch untergeschobenen Verträgen und Kostenfallen schützen“, sagte Barley der „Welt am Sonntag“. Geplant sei, dass am Telefon abgeschlossene Verträge erst wirksam werden, wenn die Unternehmen sich ihre telefonischen Angebote noch einmal schriftlich haben genehmigen …

Jetzt lesen »

Siemens und Alstom prüfen Zugeständnisse für Bahnfusion

Siemens und der französische Transportkonzern Alstom prüfen laut eines Zeitungsberichts weitere Zugeständnisse, um die Zustimmung der EU-Wettbewerbshüter für die geplante Fusion ihrer Bahntechniksparten zu erreichen. Die beiden Unternehmen diskutierten derzeit intensiv mit der EU-Kommission darüber, an welcher Stelle sie noch einmal nachlegen könnten, berichtet das „Handelsblatt“ unter Berufung auf Industriekreise. …

Jetzt lesen »

INSA: Union und AfD stärker

Im aktuellen Wahltrend des Meinungsforschungsinstituts INSA für die „Bild-Zeitung“ (Dienstagsausgabe) gewinnen Union (30 Prozent) und AfD (15 Prozent) jeweils einen Prozentpunkt dazu. Die Grünen (17 Prozent) verlieren im Vergleich zur letzten Umfrage in der Vorwoche erneut einen Punkt. SPD (15 Prozent), FDP (10 Prozent) und Linke (10 Prozent) halten ihre …

Jetzt lesen »

Vattenfall beschleunigt Wende hin zu erneuerbaren Energien

Der schwedische Energiekonzern Vattenfall steckt sich höhere Ziele für die Elektrizitätserzeugung aus erneuerbaren Energiequellen. „Bis 2025 werden wir den heutigen Anteil erneuerbarer Energien vervierfachen“, sagte der für Wind- und Sonnenstrom zuständige Vattenfall-Vorstand Gunnar Groebler der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Montagsausgabe). Bislang wollte Vattenfall die Stromerzeugung ohne Kohlendioxidemissionen bis 2020 verdoppeln. „Unsere …

Jetzt lesen »