Start > News zu Wiedervereinigung

News zu Wiedervereinigung

Ostbeauftragte warnt vor “Rückzug des Staates aus der Fläche”

Die Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Bundesländer, Iris Gleicke (SPD), hat vor einem “Rückzug des Staates aus der Fläche” gewarnt. “Wo der Staat nicht mehr präsent ist, werden die zwangsläufig entstehenden Lücken von Kräften besetzt, die nichts Gutes im Schilde führen”, sagte Gleicke am Montag anlässlich der morgigen Feierlichkeiten …

Jetzt lesen »

Haseloff: Gründe für AfD-Erfolg nicht allein in Ostdeutschland suchen

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) warnt davor, die Gründe für den Wahlerfolg der AfD allein in Ostdeutschland zu suchen. “Mich beunruhigt vielmehr, dass auch im Westen die AfD starken Zulauf hat – trotz der längeren Erfahrung mit Demokratie und Multikulti”, sagte Haseloff der “Welt” (Samstag). Zudem seien es im Osten …

Jetzt lesen »

Kinkel für FDP-Außenminister

Der frühere Außenminister Klaus Kinkel hat sich dafür ausgesprochen, dass die FDP in der künftigen Bundesregierung den Außenminister stellt: “Wir Liberale haben das Außenministerium in schwierigen und entscheidenden Nachkriegsjahren innegehabt. Natürlich würde ich mich freuen, wenn die FDP angesichts dieser Tradition wieder das Außenamt übernimmt und den neuen Außenminister stellen …

Jetzt lesen »

Gabriel will direkte Verhandlungen mit Nordkorea

In der Auseinandersetzung mit Nordkoreas Diktator Kim Jong-un und seinen Atomwaffen-Tests hat Außenminister Sigmar Gabriel “direkte Verhandlungen” mit dem Regime gefordert. Es brauche “Visionen und mutige Schritte” nach dem Vorbild der KSZE in den Zeiten des Kalten Krieges, um Nordkorea “eine andere Sicherheitsgarantie als die Atombombe” vor Augen zu führen, …

Jetzt lesen »

Studie: Höchste Zahl an unentschlossenen Wählern seit Jahrzehnten

Einen Monat vor der Bundestagswahl weiß fast die Hälfte der Wähler noch nicht, für wen sie am 24. September stimmen wollen. Das geht aus einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach für die “”Frankfurter Allgemeine Zeitung”” (Mittwochausgabe) hervor. So hoch wie derzeit, 46 Prozent, war der Anteil der Unentschiedenen in …

Jetzt lesen »

Zahl der Erwerbstätigen im Juni 2017 um 1,5 Prozent gestiegen

Im Juni 2017 sind rund 44,2 Millionen Personen mit Wohnort in Deutschland erwerbstätig gewesen, so viele wie noch nie seit der Wiedervereinigung Deutschlands: Gegenüber Juni 2016 nahm die Zahl der Erwerbstätigen um 657.000 Personen oder 1,5 Prozent zu, teilte das Statistischen Bundesamt (Destatis) auf Grundlage vorläufiger Berechnungen am Montag mit. …

Jetzt lesen »

Unionsfraktionsvize hält Steuerdebatte für überbewertet

Aus Sicht führender Unionspolitiker gibt es im Bundestagswahlkampf 2017 wichtigere Themen als Steuerentlastungen. “Wir führen eine Diskussion, die an der Realität der Menschen vorbeigeht”, sagte der Fraktionsvize und Finanzexperte der Union, Ralph Brinkhaus (CDU), der “Welt”. “Die Leute kommen doch gar nicht an und sagen, es sei ganz wichtig, 300 …

Jetzt lesen »

Zahl der Erwerbstätigen im Mai 2017 um 1,5 Prozent gestiegen

Im Mai 2017 sind nach rund 44,1 Millionen Personen mit Wohnort in Deutschland erwerbstätig gewesen, so viele wie noch nie seit der Wiedervereinigung Deutschlands: Gegenüber Mai 2016 nahm die Zahl der Erwerbstätigen um 651.000 Personen oder 1,5 Prozent zu, teilte das Statistischen Bundesamt (Destatis) auf Grundlage vorläufiger Berechnungen am Freitag mit. Auch in …

Jetzt lesen »