Start > News zu Wildbad Kreuth

News zu Wildbad Kreuth

Kreuth ist eine Gemeinde im oberbayerischen Landkreis Miesbach. Der Heilklimatische Kurort liegt am südlichen Ufer des Tegernsees. Kreuth erstreckt sich mit 17 Ortsteilen vom Tegernsee durch das weite Flusstal der Weißach bis zur Landesgrenze nach Tirol in einer Höhenlage zwischen 800 m und 1800 m ü. NHN.

CSU verlegt Klausurtagung von Wildbad Kreuth nach Kloster Seeon

Die CSU-Landesgruppe im Bundestag wird ihre nächste Winterklausur im oberbayerischen Kloster Seeon abhalten. Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung" (Dienstagsausgabe) unter Berufung auf eine interne Sitzung am Montagabend in Berlin. Wegen des Umbaus von Wildbad Kreuth zu einem Tagungszentrum war die CSU seit Monaten auf der Suche nach einem neuen Quartier. …

Jetzt lesen »

Söder sieht Fraktionsgemeinschaft mit CDU gefährdet

Söder sieht Fraktionsgemeinschaft mit CDU gefährdet 310x205 - Söder sieht Fraktionsgemeinschaft mit CDU gefährdet

Der bayerische Finanzminister Markus Söder (CSU) sieht die Fraktionsgemeinschaft mit der CDU gefährdet. Man sei von der CDU weiter entfernt als im Jahr 1976, so Söder in der ZDF-Sendung "Berlin direkt". Am 19. November 1976 hatte die CSU-Landesgruppe in Wildbad Kreuth beschlossen, dass die Fraktionsgemeinschaft mit der CDU nicht fortgeführt …

Jetzt lesen »

CSU lobt Nahles für geplante Sozialhilfe-Einschränkung

CSU lobt Nahles für geplante Sozialhilfe Einschränkung 310x205 - CSU lobt Nahles für geplante Sozialhilfe-Einschränkung

Die CSU lobt Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) dafür, dass sie den Sozialhilfeanspruch von Ausländern aus anderen EU-Staaten beschränken will. EU-Bürger sollen nach den Plänen von Nahles künftig von Hartz-IV und Sozialhilfe ausgeschlossen sein, wenn sie nicht hierzulande arbeiten oder durch vorherige Arbeit Ansprüche aus der Sozialversicherung erworben haben. CSU-Chef Horst …

Jetzt lesen »

Flüchtlingspolitik: Seehofer zeigt sich enttäuscht über Merkel

dts_image_7161_pinqphkgqm_2171_701_526.jpg

Der CSU-Vorsitzende und bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer hat sich enttäuscht über die unveränderte Haltung von Bundeskanzlerin Angela Merkel in der Flüchtlingspolitik gezeigt. Die CSU-Landtagsabgeordneten hätten Merkel bei der Klausurtagung in Wildbad Kreuth "sehr sachlich aber nachdrücklich" ihre Erfahrungen geschildert, sagte Seehofer im "Bayerischen Rundfunk". "Insofern hätte man schon erwarten dürfen, …

Jetzt lesen »

Flüchtlingspolitik: Merkel hält an ihrem Kurs fest

dts_image_8415_gdbiqqakrh_2171_701_526.jpg

Bundeskanzlerin Angela Merkel hält an ihrem Kurs in der Flüchtlingspolitik fest: Am Rande eines Besuchs bei der Klausurtagung der CSU-Landtagsfraktion in Wildbad Kreuth ging Merkel erneut nicht auf Forderungen nach einer nationalen Obergrenze für die Aufnahme Flüchtlinge ein. "Worin wir uns einig sind, ist, dass wir die Zahl der ankommenden …

Jetzt lesen »

Flüchtlingskrise: CSU erhöht Druck auf Merkel

dts_image_10268_jmijnthiba_2171_701_526.jpg

Die CSU hat kurz vor dem Auftritt von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) auf der Klausur der CSU-Landtagsfraktion in Wildbad Kreuth den Druck auf die Bundesregierung erhöht. Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU) sagte der "Bild-Zeitung" (Mittwoch): "Täglich kommen bis zu 3.000 Flüchtlinge nach Deutschland - das kann so nicht weitergehen. …

Jetzt lesen »

Seehofer erleidet bei CSU-Klausurtagung Schwächeanfall

dts_image_9755_sejdpnejgk_2171_701_526.jpg

Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer während einer Rede vor den CSU-Landtagsabgeordneten in Wildbad Kreuth am Dienstag offenbar einen Schwächeanfall erlitten. Ein Sprecher erklärte, Seehofer werde seine Teilnahme an der Tagung jedoch fortsetzen, die Lage sei "nicht dramatisch". Teilnehmern zufolge soll der CSU-Chef seine Rede im Sitzen fortgesetzt haben, sicherheitshalber sei …

Jetzt lesen »

CSU: Marokko und Algerien als sichere Herkunftsländer ausweisen

dts_image_6390_mqhdnritht_2171_701_526.jpg

Die bayerische Landesregierung will sich am Dienstag noch einmal intensiv mit dem Flüchtlingsthema befassen. Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) wolle darauf drängen, dass weitere Länder vom Bund als sichere Herkunftsstaaten eingestuft werden, berichtet das Nachrichtenmagazin "Focus". Vor allem die steigende Anzahl von Menschen aus Marokko und Algerien sei nicht hinnehmbar, hieß …

Jetzt lesen »

DGB kritisiert CSU-Vorstoß zur Entgeltgleichheit

dts_image_6818_gsrngnggee_2172_701_526.jpg

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) kritisiert scharf die Versuche der CSU, das geplante Gesetz zur Entgeltgleichheit von Männern und Frauen aufzuweichen. Die stellvertretende DGB-Vorsitzende Elke Hannack sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Freitag): "Wir brauchen kein Gesetz zur Lohnlückensicherung - und darauf läuft es bei der CSU hinaus - sondern ein wirksames …

Jetzt lesen »

Merkel: Dissens mit CSU bleibt vorerst bestehen

dts_image_9757_jaocsgghmb_2171_701_526.jpg

Im Streit um eine Flüchtlings-Obergrenze ist vorerst keine Einigung zwischen CDU und CSU in Sicht. Es gebe einige unterschiedliche Meinungen und dies werde sich am Mittwoch in der Diskussion auch "wahrscheinlich nicht ändern", sagte Merkel vor der Klausurtagung der CSU-Landesgruppe in Wildbad Kreuth, an der sie teilnahm. Weitere Themen seien …

Jetzt lesen »

Dobrindt: 4.000 Flüchtlinge pro Tag sind nicht verkraftbar

dts_image_9979_epfkamtqfa_2171_701_526.jpg

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hat die Ankunft von 4.000 Flüchtlingen pro Tag als nicht verkraftbar bezeichnet. Vor der CSU-Klausurtagung in Wildbad Kreuth erklärte Dobrindt im Gespräch mit "Bild", dass Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bei ihrem Besuch partnerschaftlich empfangen werde: "Wir verhalten uns partnerschaftlich, aber auch auch glasklar in der Sache. …

Jetzt lesen »