Start > News zu Winfried Hermann

News zu Winfried Hermann

Winfried Hermann ist ein deutscher Politiker. Seit Mai 2011 ist er Minister für Verkehr und Infrastruktur in Baden-Württemberg.

Streit um Fahrverbote in Stuttgart

Streit um Fahrverbote in Stuttgart 310x205 - Streit um Fahrverbote in Stuttgart

Das baden-württembergische Staatsministerium von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) streitet sich mit dem ebenfalls grün geführten Verkehrsministerium. Das berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe. Es geht um das ab Januar 2020 drohende Fahrverbot für Dieselfahrzeuge der Abgasnorm Euro 5. Der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) möchte die Möglichkeit des zonalen …

Jetzt lesen »

Bundesregierung gibt mehr Geld für Schienenwege-Ausbau

Bundesregierung gibt mehr Geld fuer Schienenwege Ausbau 310x205 - Bundesregierung gibt mehr Geld für Schienenwege-Ausbau

Die Bundesregierung will deutlich mehr Geld als bislang geplant ausgeben, um Staus auf den deutschen Schienenwegen durch den Einbau von digitaler Technik aufzulösen. "Ausreichende Mittel für eine erste Ausbauphase des deutschen Schienennetzes mit digitaler Leit- und Sicherungstechnik stehen jetzt zur Verfügung", sagte Enak Ferlemann, Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium und Beauftragter der …

Jetzt lesen »

Grünen-Politiker Hermann kritisiert Autoindustrie nach Abgas-Tests

gruenen politiker hermann kritisiert autoindustrie nach abgas tests 310x205 - Grünen-Politiker Hermann kritisiert Autoindustrie nach Abgas-Tests

Im Zusammenhang mit den umstrittenen Diesel-Abgas-Tests an Menschen und Tieren hält Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) die Distanzierungen der Autoindustrie für unglaubwürdig. "Es ist ja schön, dass sich heute alle davon distanzieren, weil die öffentliche Meinung das inzwischen von ihnen verlangt", sagte Hermann am Dienstag im "Inforadio" vom RBB. Man …

Jetzt lesen »

Grünen-Politiker Hermann will Ende des Verbrennungsmotors bis 2040

gruenen politiker hermann will ende des verbrennungsmotors bis 2040 310x205 - Grünen-Politiker Hermann will Ende des Verbrennungsmotors bis 2040

Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) drängt darauf, dass das Aus des Verbrennungsmotors bis spätestens 2040 besiegelt ist. "Das Jahrzehnt zwischen 2030 und 2040 ist entscheidend bei der Umstellung auf die klimaneutrale Mobilität. Hier muss der Schwenk weg vom fossil betriebenen Verbrennungsmotor passiert sein", sagte Hermann der "Heilbronner Stimme" und dem …

Jetzt lesen »

Hofreiter: Kretschmann gleicht in Autopolitik Merkels Versäumnisse aus

hofreiter kretschmann gleicht in autopolitik merkels versaeumnisse aus 310x205 - Hofreiter: Kretschmann gleicht in Autopolitik Merkels Versäumnisse aus

Für Anton Hofreiter, Vorsitzender der Bundestagsfraktion der Grünen, gleicht Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) in der Automobilpolitik Versäumnisse von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) aus. Er sei froh, dass die baden-württembergische Landesregierung zu dem strategischen Dialog mit der Autoindustrie am Freitag in Stuttgart einlade, sagte Hofreiter der "Heilbronner Stimme" und dem …

Jetzt lesen »

Dobrindt lehnt blaue Plakette grundsätzlich ab

bitkom parkplatzmangel groesster stressfaktor fuer stadtbewohner 310x205 - Dobrindt lehnt blaue Plakette grundsätzlich ab

In der Debatte um Fahrverbote für ältere Diesel-Pkw und die Einführung einer blauen Plakette für Fahrzeuge mit Euro-6-Norm hat Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) der Plakette eine grundsätzliche Absage erteilt. "Mit mir wird es keine blaue Plakette geben", sagte Dobrindt der "Bild" (Donnerstag). "Wenn die Grünen grundsätzlich die Mobilität der Bürger …

Jetzt lesen »

Baden-Württembergs Verkehrsminister offen für Führerschein mit 16

baden wuerttembergs verkehrsminister offen fuer fuehrerschein mit 16 310x205 - Baden-Württembergs Verkehrsminister offen für Führerschein mit 16

Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) steht dem Vorschlag, den Führerschein mit 16 einzuführen, offen gegenüber. Schon der Führerschein und das begleitete Fahren mit 17 sei außerordentlich erfolgreich, sagte Hermann der "Heilbronner Stimme" und dem "Mannheimer Morgen" (Samstag). "Dadurch lernen junge Menschen rücksichtsvolles und verantwortungsbewusstes Verhalten im Straßenverkehr. Das trägt dazu …

Jetzt lesen »

Baden-Württembergs Verkehrsminister besteht auf blaue Plakette

Baden Württembergs Verkehrsminister besteht auf blaue Plakette 310x205 - Baden-Württembergs Verkehrsminister besteht auf blaue Plakette

Joliot-Curie-Platz in Halle, über dts Nachrichtenagentur" width="100%" align="LEFT" />Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann besteht auf die Einführung der blauen Plakette für weniger Abgase in Ballungszentren. "Wir brauchen die blaue Plakette dringend, um in zahlreichen Städten die seit 2010 geltenden EU-Grenzwerte für Stickoxide einhalten zu können", sagte der Grünen-Politiker den Zeitungen der …

Jetzt lesen »

Diesel-Fahrzeuge: GroKo erwartet starken Druck aus Brüssel

dts image 7193 taqrigtdkc 2171 701 5261 310x205 - Diesel-Fahrzeuge: GroKo erwartet starken Druck aus Brüssel

Die Bundesregierung erwartet laut eines Berichts des Nachrichten­magazins "Focus" starken Druck aus Brüssel gegen ihren bisherigen Kurs zur Förderung von Diesel-Pkw. So meldet die EU-Kommission angesichts der an­haltend hohen Stickstoffdioxid-Werte in deutschen Ballungszentren massive Bedenken gegen die niedrigere Besteuerung von Dieselkraftstoff an, berichtet das Magazin unter Berufung auf Regierungskreise. In …

Jetzt lesen »

VW-Affäre: Hermann wirft Bundesregierung Untätigkeit vor

Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) wirft der Bundesregierung in der VW-Affäre Untätigkeit trotz klarer Hinweise auf Manipulationen vor. "Die Bundesregierung hätte Hinweisen auf Manipulationen bei der Motorsteuerung längst nachgehen und genauer hinschauen müssen. Stattdessen wurden solche Hinweise als böswillige Unterstellungen abgetan", sagte Hermann im Interview mit der "Welt". Sein Bundesland …

Jetzt lesen »

Landesverkehrsminister kritisieren Dobrindt für Projektvergabe nach Bayern

dts image 7067 edsjkseqap 2171 445 3341 310x205 - Landesverkehrsminister kritisieren Dobrindt für Projektvergabe nach Bayern

Mehrere Landesverkehrsminister haben Kritik an Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) geübt, das nun gestartete Testfeld für vernetztes und autonomes Fahren ausgerechnet auf der bayrischen Autobahn 9 zwischen München und Nürnberg gestartet zu haben. Nordrhein-Westfalens Amtschef Michael Groschek (SPD) sagte der "Rheinischen Post" (Samstagausgabe): "Wer ein solches System effektiv einsetzen will, der …

Jetzt lesen »