Start > News zu Wirtschaftsleistung

News zu Wirtschaftsleistung

Polens Ministerpräsident kritisiert deutsche Verteidigungsausgaben

Polens Ministerpräsident Mateusz Morawiecki hat scharfe Kritik an den deutschen Verteidigungsausgaben geübt. "Ich würde nicht sagen, dass Deutschland ein Trittbrettfahrer ist, aber seine Beiträge entsprechen nicht den Verpflichtungen. Deutschland sollte seine Verteidigungsausgaben schneller erhöhen", sagte Morawiecki den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagsausgaben). Die NATO-Staaten hätten sich verpflichtet, "mindestens zwei Prozent der …

Jetzt lesen »

Mehrheit glaubt nicht an Verteidigungsfähigkeit der Bundeswehr

Knapp zwei Drittel der Deutschen glauben nicht, dass die Bundeswehr Deutschland im Ernstfall verteidigen könnte. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Instituts Emnid für die "Bild am Sonntag". 62 Prozent der Befragten glauben nicht an die Verteidigungsfähigkeit, nur 34 Prozent trauen das der Bundeswehr zu. Trotzdem hätte die Mehrheit …

Jetzt lesen »

Kipping wirbt für parteiübergreifendes Konjunkturbündnis

Kipping wirbt fuer parteiuebergreifendes Konjunkturbuendnis 310x205 - Kipping wirbt für parteiübergreifendes Konjunkturbündnis

Linken-Chefin Katja Kipping hat angesichts der sich abkühlenden deutschen Wirtschaftsleistung und des Festhaltens der Bundesregierung an der Schuldenbremse ein breites Bündnis für ein Konjunkturprogramm gefordert. "Es ist doch völlig absurd, wenn führende Ökonomen und Industrieverbände das Ende der Schwarzen Null fordern, aber die Merkel-Regierung weiter religiös daran fest hält", sagte …

Jetzt lesen »

DGB: „Schwarze Null“ nicht länger haltbar

DGB Schwarze Null nicht laenger haltbar 310x205 - DGB: "Schwarze Null" nicht länger haltbar

Angesichts der zuletzt rückläufigen Wirtschaftsleistung drängt der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) auf ein Eingreifen des Staates und einen Abschied von der "schwarzen Null" im Bundeshaushalt. "Die Bundesregierung muss jetzt aktiv werden, um die Konjunktur zu stabilisieren. Um die Binnenwirtschaft weiter zu stärken, braucht es schnellstens ein umfangreiches und langfristiges Investitionsprogramm in …

Jetzt lesen »

Altmaier bezeichnet sinkende Wirtschaftsleistung als „Warnsignal“

Altmaier bezeichnet sinkende Wirtschaftsleistung als Warnsignal 310x205 - Altmaier bezeichnet sinkende Wirtschaftsleistung als "Warnsignal"

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat alarmiert auf die neuen Zahlen des Statistischen Bundesamts zur Wirtschaftsleistung reagiert. "Die aktuellen Zahlen sind ein Weckruf und ein Warnsignal", sagte Altmaier der "Bild-Zeitung". Man sei in einer "Konjunkturschwäche, aber noch nicht in einer Rezession. Die können wir verhindern, wenn wir die richtigen Maßnahmen ergreifen", …

Jetzt lesen »

Deutsche Wirtschaft schrumpft im zweiten Quartal

Deutsche Wirtschaft schrumpft im zweiten Quartal 310x205 - Deutsche Wirtschaft schrumpft im zweiten Quartal

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) in Deutschland ist im zweiten Quartal 2019 preis-, saison- und kalenderbereinigt um 0,1 Prozent niedriger gewesen als im Vorquartal. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch mit. Somit hat sich die deutsche Wirtschaftsleistung etwas abgeschwächt. Im ersten Quartal 2019 hatte es noch einen Anstieg von 0,4 …

Jetzt lesen »

CDU-Wirtschaftsflügel wehrt sich gegen Klimazölle

CDU Wirtschaftsfluegel wehrt sich gegen Klimazoelle 310x205 - CDU-Wirtschaftsflügel wehrt sich gegen Klimazölle

Der Wirtschaftsflügel der CDU macht in der Klimadebatte Front gegen Klimazölle. "Es zeugt von einer weltfremden Haltung, mit dem Vorschlag von Klimazöllen in einer Zeit ohnehin höchst kritischer Handelskonflikte die Debatte zu verschärfen", sagte die Präsidentin des Wirtschaftsrats der CDU, Astrid Hamker, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagsausgaben). Wer glaube, Deutschland …

Jetzt lesen »

DIW-Chef kritisiert Vorstoß von Gesamtmetall gegen Flächentarif

DIW Chef kritisiert Vorstoss von Gesamtmetall gegen Flaechentarif 310x205 - DIW-Chef kritisiert Vorstoß von Gesamtmetall gegen Flächentarif

Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, hält die Kritik des Arbeitgeberverbandes Gesamtmetall an angeblich überzogenen Tarifforderungen der IG Metall für unbegründet. "In der Metall- und Elektroindustrie wird sicher gut verdient. Zugleich ist diese Branche aber sehr wettbewerbsfähig", sagte Fratzscher der "Saarbrücker Zeitung" (Mittwochsausgabe). Maßlos hieße, "nicht …

Jetzt lesen »

EU-Stabilitätspakt: Von der Leyen für Zugeständnisse an Italien

EU Stabilitaetspakt Von der Leyen fuer Zugestaendnisse an Italien 310x205 - EU-Stabilitätspakt: Von der Leyen für Zugeständnisse an Italien

Die künftige Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen (CDU), hat im Umgang mit dem hoch verschuldeten Italien weitere Zugeständnisse in Aussicht gestellt. "Es gibt aus gutem Grund Regeln beim Stabilitäts- und Wachstumspakt. Die müssen eingehalten werden. Es gibt aber auch viel Flexibilität in dem Regelwerk, die man besser …

Jetzt lesen »

EU-Haushaltskommissar warnt Italien vor Defizitverfahren

EU Haushaltskommissar warnt Italien vor Defizitverfahren 310x205 - EU-Haushaltskommissar warnt Italien vor Defizitverfahren

Im Schuldenstreit mit Italien hat EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger (CDU) Rom bei einem weiteren Nein zu deutlichen Sparmaßnahmen die Einleitung eines Defizitverfahrens in dieser Woche angekündigt und vor einem Vertrauensverlust von Investoren und harten finanziellen Konsequenzen gewarnt. "Man muss sehen, ob die Italiener in diesen Tagen für die Haushaltsstruktur 2020 sowohl …

Jetzt lesen »

Özdemir: Zwei-Prozent-Ziel wäre „rote Linie“ in Koalitionsverhandlung

Oezdemir Zwei Prozent Ziel waere rote Linie in Koalitionsverhandlung 310x205 - Özdemir: Zwei-Prozent-Ziel wäre "rote Linie" in Koalitionsverhandlung

Für den ehemaligen Grünen-Chef Cem Özdemir wäre das Zwei-Prozent-Ziel der NATO eine rote Linie in Verhandlungen über eine künftige Bundesregierung. "In den Jamaika-Verhandlungen habe ich das mit einer harten roten Linie markiert und meine Position hat sich seitdem nicht geändert", sagte Özdemir der "taz" (Freitagsausgabe). Er halte nichts "von einem …

Jetzt lesen »