Wirtschaftsminister

Der Wirtschaftsminister eines Landes ist für das jeweilige Wirtschaftsministerium zuständig. Als Wirtschaftsministerium oder Handelsministerium wird in der Alltagssprache jenes Ministerium einer Regierung bezeichnet, das die Agenden der Wirtschaftspolitik wahrnimmt. Wegen der Vielfalt der Kompetenzen, zu denen je nach Regierungsvereinbarung auch Agenden für Arbeit, Verkehr, Technik oder für Angewandte Forschung kommen können, hat das Ressort oft den Ruf und das Gewicht eines „Superministeriums“.

Zur Wirtschaftspolitik im eigentlichen Sinne zählen vor allem die Bereiche von Industrie (Industrieministerium), Gewerbe und Handel (Handelsministerium), ferner der Bergbau, die Strukturpolitik, Ordnungspolitik und die Marktordnung, meist auch das Energiewesen, wenn es nicht ein eigenes Energieministerium gibt.

  • Die Agenden der Technik (Technikministerium) umfassen u. a. Bauwesen (mit Wohnungs- und Siedlungswesen), Technisches Versuchswesen, die Ziviltechniker, die Landesvermessung, das Eich- und das Normenwesen, während die technischen Schulen und Hochschulen meist zum Bildungsministerium ressortieren und das Verkehrswesen zum Infrastruktur- oder Verkehrsministerium. Auch findet sich die Verwaltung der öffentlichen Gebäude insgesamt (Bautenministerium) meist in diesem Ressort angesiedelt.
  • Ist auch das Arbeitsressort (Arbeitsministerium) integriert, kommt u. a. hinzu: das Arbeitsrecht (soweit nicht im Justizressort), der Arbeitnehmerschutz, die Betriebsverfassung und allenfalls die Verstaatlichte Industrie, wie auch Angelegenheiten von Arbeitsmarkt und Arbeitslosen (sofern nicht im Sozialministerium).

    Der offiziell gültige Name des für Wirtschaft und Handel verantwortlichen Ressorts in der Regierung eines betreffenden Staates oder Landes ist im Regelfall länger und hängt wesentlich von der Aufgaben- und Kompetenzenverteilung ab. Daher ändert er sich oft im Zuge von Regierungsverhandlungen, wenn Kompetenzen zwischen Ministerien verschoben werden oder bestimmte Aspekte der fachlichen Zuständigkeit auch in der Benennung des Ministeriums besonders hervorgehoben werden sollen. Dazu kommt es vor allem bei geänderter Regierungsform oder einem umfassenden Wechsel der Regierungsparteien. Der offizielle Name des „Wirtschaftsministeriums“ hat sich aus diesem Grund in Deutschland und in Österreich schon sehr häufig geändert, in der Schweiz hingegen seltener.

Düsseldorf

NRW-Wirtschaftsminister dringt auf Abschaffung der EEG-Umlage

NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) geht die Senkung der EEG-Umlage nicht weit genug. „Die Absenkung der EEG-Umlage für das kommende Jahr…

Weiterlesen
Gesundheit

Grünes Licht: So dürfen Weihnachtsmärkte in Bayern stattfinden

In Bayern kann es in diesem Jahr wieder Weihnachts- und Christkindlmärkte beinahe wie vor der Pandemie geben. Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger…

Weiterlesen
Newsclip

Christkindlmärkte in Bayern: 3G-Regel und Maskenpflicht fällt

3G-Regel und Maskenpflicht entfällt – Gesundheitsminister Klaus Holetschek und Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger haben bekanntgegeben, dass für Weihnachtsmärkte dieses Jahr die…

Weiterlesen
München

Bayerns JU-Chef drängt Schäuble zu Mandatsverzicht

In der Debatte über die Neuaufstellung der Union drängt der Vorsitzende der Jungen Union Bayern, Christian Doleschal (CSU), den bisherigen…

Weiterlesen
Gesundheit

Weihnachtsmärkte in Bayern sollen ohne 3G-Regeln stattfinden

In einigen Wochen sollen die ersten Weihnachtsmärkte in Bayerns Städten stattfinden, und nach Darstellung von Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger sollen diese…

Weiterlesen
Newsclip

Wirtschaftsminister: Peter Altmeier hält Corona-Hilfen für Lufthansa nach wie vor für richtig

Der Bundeswirtschaftsminister hält die im Sommer 2020 beschlossenen Corona-Hilfen für die Lufthansa nach wie vor für richtig.

Weiterlesen
Newsclip

Vorfreude auf Christkindlmärkte: Gilt die 3G-Regel?

Vorfreude auf die kommende Weihnachtszeit – die Christkindlmärkte dürfen laut aktuellem Stand wieder stattfinden. Aber unter welchen Umständen dürfen die…

Weiterlesen
Europa

Altmaier schlägt Initiative gegen hohe Energiepreise vor

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) will SPD, Grüne und FDP dafür gewinnen, zügig gemeinsam mit der Union Maßnahmen zur Linderung des…

Weiterlesen
Europa

Frankreichs Wirtschaftsminister für Atomkraft-Ausbau in Europa

Der französische Wirtschafts- und Finanzminister Bruno Le Maire fordert gemeinsam weiteren europäischen Ministern einen Ausbau der Atomkraft in Europa. Das…

Weiterlesen
Europa

Sachsen-Anhalts Wirtschaftsminister für Freigabe von Nord Stream 2

Angesichts der hohen Gaspreise fordert der sachsen-anhaltinische Wirtschaftsminister Sven Schulze (CDU) die unverzügliche Freigabe der neuen Gaspipeline Nord Stream 2.…

Weiterlesen
Newsclip

Weltweiter Chipmangel: Bayerns Autoindustrie in Gefahr?

Ein weltweiter Chipmangel bedroht die Autoindustrie und Maschinenbauer in Bayern. Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger will die Abhängigkeit von asiatischen Herstellern jetzt…

Weiterlesen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"