Start > News zu Wolfgang Stadler

News zu Wolfgang Stadler

Wissenschaftler für Gesetz zur Verbesserung der Kita-Qualität

Mehr als 50 Professoren aus den Bereichen frühkindliche Entwicklung, Bildung und Erziehung haben die Bundesregierung dazu aufgerufen, ein Gesetz zur Verbesserung der Kita-Qualität auf den Weg zu bringen. Bund und Länder hätten sich bei der Jugend- und Familienministerkonferenz im Mai 2017 bereits auf Eckpunkte für ein Qualitätsentwicklungsgesetz verständigt: Dies müsse …

Jetzt lesen »

Arbeiterwohlfahrt für Beteiligung des Bundes an Kita-Betriebskosten

dts_image_8102_qprdaaosjh_2172_445_334

Berlin – Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) hat eine Neuordnung der Finanzierung von Kindergärten und Horten gefordert. Ansonsten würden Gehaltserhöhungen für Erzieherinnen, wie sie die Gewerkschaft Verdi verlangt, zu steigenden Kita-Beiträgen führen. Der AWO-Bundesvorsitzende Wolfgang Stadler warnte gegenüber dem Nachrichtenmagazin Focus, die „berechtigten Forderungen für Erzieher im öffentlichen Dienst“ würden bei den …

Jetzt lesen »

Verbände beklagen Eiltempo bei der Reform des Elterngelds

Berlin – Die Geschwindigkeit, die Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) bei der Reform des Elterngeldes an den Tag legt, sorgt für Unmut. Das Ministerium gewähre Verbänden nur vier Werktage Zeit, zu ihrem Referentenentwurf des Elterngeldes Plus Stellung zu nehmen, berichtet der „Spiegel“. „Wir sind enttäuscht über die kurze Frist, schließlich ist …

Jetzt lesen »

In Süddeutschland fehlen zahlreiche Kita-Plätze

München – Wenige Wochen bevor der rechtlich garantierte Anspruch auf Kita-Betreuung für ein bis zweijährige Kinder in Kraft tritt, stehen längst nicht überall in Deutschland genügend Plätze zur Verfügung. In einer Umfrage des Nachrichtenmagazins „Focus“ in den 52 größten Städten der Bundesländer zeigten sich vor allem im Süden der Republik …

Jetzt lesen »

SPD will Bundesfreiwilligendienst mit anderen Diensten fusionieren

Berlin – Die Opposition hat den Bundesfreiwilligendienst (BFD) knapp ein Jahr nach dessen Start heftig kritisiert und dessen Fusion mit anderen Freiwilligen-Angeboten in Aussicht gestellt. „Ein langfristiges Ziel von SPD und Grünen ist es, die Dienste unter einem Dach zusammenzuführen – mit einer rechtlichen Grundlage und einer Struktur“, sagte Sönke …

Jetzt lesen »