Start > News zu ZAV

News zu ZAV

Die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (abgekürzt ZAV) mit Sitz in Bonn (früher Zentralstelle für Arbeitsvermittlung in Frankfurt am Main) und Agenturen und Abteilungen in 18 weiteren Städten Deutschlands ist eine besondere Dienststelle der Bundesagentur für Arbeit (BA) mit Sitz in Bonn.

Sie ist für alle Berufs- und Personengruppen zuständig, die keinen regional abgegrenzten Arbeitsmarkt haben, wie Künstler, Facharbeiter aus dem Bühnen- und Filmbereich oder Führungskräfte im Management. Teils in Zusammenarbeit mit den örtlichen Agenturen für Arbeit führt die ZAV verschiedene Programme durch, mittels derer ausländische Arbeitnehmer für eine bestimmte Zeit die Erlaubnis erhalten, in Deutschland arbeiten können. In bestimmten internationalen Bereichen arbeitet die ZAV auch bei entwicklungspolitischen Aufgaben mit.

Fliegende Tankstellen sollen Luftverkehr revolutionieren

Luftbetankung

Basel – In Sachen Energieeffizienz ist bei Flugzeugen noch viel Luft nach oben: Denn auch modernste Langstreckenflugzeuge wie der Airbus A380 oder die Boeing 787 sind – nüchtern betrachtet – ineffiziente Verkehrsmittel. Ein Grund dafür ist der volle Treibstofftank beim Start. Die Kerosinvorräte machen rund ein Drittel des Gesamtgewichts aus. …

Jetzt lesen »

Sozialverbände: Missstände bei Anwerbung ausländischer Pflegekräfte

Berlin – Die großen Sozialverbände prangern erhebliche Missstände bei der Anwerbung ausländischer Pflegekräfte an. „Um nach Deutschland zu kommen, zahlen diese Menschen hohe Vermittlungsgebühren und verschulden sich. Ihnen werden Versprechungen gemacht, die kaum erfüllbar sind“, schreibt dem Nachrichtenmagazin „Focus“ zufolge der Geschäftsführer der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (BAGFW), Gerhard Timm, …

Jetzt lesen »

Trendwende: Deutsche Auswanderer kehren zurück

Berlin – Immer mehr deutsche Auswanderer kehren nach Deutschland zurück, während immer weniger das Land verlassen. Das belegen die neuesten verfügbaren Daten des Statistischen Bundesamtes für den Zeitraum Januar bis Mai 2013. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sank die Differenz zwischen Rückkehrern und Auswanderern von minus 7.692 auf minus 7.590. Im …

Jetzt lesen »

Fachkräftemangel: Probleme bei der Anwerbung in Südeuropa

Berlin – Bisher kommen nur wenige Fachkräfte aus Südeuropa, obwohl die Arbeitslosigkeit in Ländern wie Griechenland, Portugal und Spanien hoch ist. „Von einem Ansturm auf den deutschen Arbeitsmarkt kann keine Rede sein“, heißt es bei der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA). Die Bundesagentur für Arbeit meldet ebenfalls Probleme bei der …

Jetzt lesen »

Spanier, Portugiesen und Griechen sollen Fachkräftemangel in Deutschland lindern

Im Kampf gegen den Fachkräftemangel setzt die Bundesagentur für Arbeit (BA) zunehmend auf qualifizierte Zuwanderer aus den europäischen Krisenländern Spanien, Griechenland und Portugal. „Es gibt ein großes Potenzial in Spanien, Tausende von Ingenieuren sind arbeitslos, auch IT-Spezialisten“, sagte die Direktorin der Zentralen Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Tageszeitung „Die Welt“. …

Jetzt lesen »