Stichwort zu Zins

Hessen fordert Zinssenkung für Steuernachzahlungen

Wer dem Finanzamt Geld schuldet, sollte dafür in Zukunft nicht mehr mit unverhältnismäßig hohen Zinsen belastet werden. Das fordert Hessens Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) in einem Brief an seinen Parteifreund Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble. Derzeit wird bei Steuernachzahlungen ein Zinssatz von sechs Prozent pro Jahr verlangt. Dies sei mittlerweile so weit weg vom Marktniveau, dass es die Bürger „als willkürliche Gängelung …

Jetzt lesen »

Schaltjahr sorgt für Rechenfehler bei der Santander-Bank

Die Santander-Bank aus Mönchengladbach hat sich nach einem Bericht des „Handelsblatts“ wegen des Schaltjahres bei der Zinsberechnung verkalkuliert. Demnach setzte die Bank den Monat um zwei Tage zu kurz an. Betroffenen Kunden wurden deshalb zu wenig Zinsen gutgeschrieben. „Nicht nur Tausende von Koffern am Düsseldorfer Flughafen blieben wegen der Schaltjahresproblematik liegen, auch im Zinsberechnungsmodul bei Santander war das Schaltjahr nicht …

Jetzt lesen »

Rahmenkredit: Funktionsweise und Stolpersteine

Bereits im Jahr 2011 zeigte sich, dass Deutschlands Bankkunden 4,3 Milliarden € im Jahr verschenken, unter anderem weil sie keinen günstigen Rahmenkredit nutzen. Auch eine Studie zeigt, dass im Jahr 2013 immer noch rund 32,8 % aller Befragten einräumt, dass ein Rahmenkredit für sie als mögliche Finanzierungsalternative überhaupt nicht zur Debatte steht. Der vorliegende Beitrag stellt den Rahmenkredit einmal vor. …

Jetzt lesen »

US-Notenbank lässt Leitzins unverändert

Die US-Notenbank Federal Reserve lässt ihren Leitzins wie erwartet unverändert auf einem Niveau zwischen 0,25 und 0,5 Prozent. Für das Jahresende sagten die US-Währungshüter am Mittwoch im Mittel ein Zinsniveau von 0,875 Prozent voraus. Im Dezember waren noch 1,375 Prozent erwartet worden. Die Fed hatte im Dezember die erste Leitzinserhöhung seit fast zehn Jahren beschlossen und den Zins, der zuvor …

Jetzt lesen »

Söder will Bericht über Folgen der EZB-Niedrigzinspolitik

Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) hat die Euro-Finanzminister aufgefordert, auf der nächsten Sitzung des Ecofin-Rates über die Folgen der EZB-Niedrigzinspolitik von EZB-Chef Mario Draghi zu sprechen. „Mit seiner Politik der immer niedrigeren Zinsen und immer höheren Anleiheaufkäufe hat Mario Draghi enorme Risiken für Deutschland aufgehäuft. Die Sparer und das System der privaten Alterssicherung zahlen die Zeche dafür, die Steuerzahler haften …

Jetzt lesen »

Da wird niemand meckern, Kommentar zur DZ Bank von Bernd Wittkowski

And the Winner is: DZ Bank. So stand es an dieser Stelle schon vor zwei Jahren. Drei Tage nach der 88. Oscar-Verleihung in Hollywood können wir den Titel des Ertragschampions der deutschen Kreditwirtschaft nun erneut an das Zentralinstitut der Volks- und Raiffeisenbanken vergeben: 2,5 Mrd. Euro vor Steuern – mehr hat 2015 nur die nicht ganz vergleichbare Bundesbank geschafft. Die …

Jetzt lesen »

Abschaffung von Bargeld greift Sparguthaben an

Bargeldabschaffung

Die Abschaffung des Bargeldes oder auch schon die Einschränkung seiner Nutzung sorgen dafür, dass es vor Negativzinsen der Notenbanken kein Entkommen gibt. Dies schreibt Philipp Dobbert, Chefvolkswirt der auf Honorarberatung spezialisierten quirin bank AG.Aktuell kommt wieder Fahrt in die Diskussion rund um die Reduktion oder gar Abschaffung des Bargeldes. Von den Befürwortern wird ins Feld geführt, dass ohne Bargeld Schwarzarbeit …

Jetzt lesen »

Troika erwägt „Schuldentausch“ für Griechenland

dts_image_7466_ketscqgtbh_2172_701_526.jpg

Die Troika aus EZB, EU-Kommission und Internationalem Währungsfonds will Griechenland bei den Kosten für seine Hilfskredite entlasten. Im Gespräch ist, dass der europäische Rettungsschirm ESM bilaterale Hilfskredite aus dem ersten Rettungspaket übernimmt und Griechenland im Gegenzug frisches Geld zu besseren Konditionen gewährt, schreibt der „Spiegel“ in seiner am Samstag erscheinenden Ausgabe. Für die Hilfsgelder aus der ersten Rettungsrunde fallen in …

Jetzt lesen »

DAX startet nach US-Zinswende mit kräftigen Gewinnen

Die Börse in Frankfurt ist am Donnerstag nach der von der US-Notenbank Federal Reserve (Fed) eingeleiteten Zinswende in den USA mit kräftigen Kursgewinnen in den Handel gestartet. Kurz nach 09:30 Uhr wurde der Deutsche Aktienindex mit 10.694,97 Punkten berechnet. Das entspricht einem Plus von 2,16 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Am oberen Ende der Kursliste waren die Anteilsscheine von …

Jetzt lesen »

Fed leitet Zinswende ein

Die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) hat die Zinswende eingeleitet. Die US-Geldhüter beschlossen die erste Leitzinserhöhung seit fast zehn Jahren und erhöhten den Zins, der bislang praktisch bei null Prozent lag, um 0,25 Prozent. Die Fed gehe derzeit von weiteren „schrittweisen Anpassungen“ aus. Der Euro gab nach der Entscheidung etwas nach. Die Entscheidung der US-Notenbank zur Leitzinserhöhung war von vielen Marktteilnehmern …

Jetzt lesen »

Finanzministerium rechnet für 2015 mit niedrigeren Zinsausgaben

Der Bund rechnet in diesem Jahr mit noch geringeren Zinsausgaben: Für das Haushaltsjahr 2015 veranschlagt das Bundesfinanzministerium an Zinsausgaben für Staatsanleihen lediglich noch Ausgaben in Höhe von 17,58 Milliarden Euro – noch einmal rund 600 Millionen Euro weniger als geplant. Dies geht aus der Bereinigungsvorlage des Bundesfinanzministeriums für den Nachtragshaushalt 2015 hervor, der der „Welt“ vorliegt. Die Anpassung ergebe sich …

Jetzt lesen »