Start > Trends - aktuelle Nachrichten zur digitalen Wirtschaft > „Newsweek“ erscheint zum letzten Mal

„Newsweek“ erscheint zum letzten Mal

New York - In den USA wandert ein weiteres Traditionsblatt komplett ins Internet ab: An Heiligabend erscheint in New York nach über 79 Jahren zum letzten Mal das Nachrichtenmagazin "Newsweek". Auf dem Cover ist das traditionelle Verlagsgebäude in Manhattan im "Retro"-Stil in schwarz-weiß zu sehen, dazu der Schriftzug #LastPrintIssue, ein Hashtag im Twitter-Stil. Das Magazin, das jahrzehntelang unter anderem für ebendiese Titelseiten berühmt war, blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurück: Gegründet vom ehemaligen TIME-Redakteur Thomas J. C. Martyn erschien die erste Ausgabe am 17. Februar 1933. Im Jahr 1961 wurde Newsweek von der Washington Post aufgekauft, die das Magazin im August 2010 für einen symbolischen Dollar an den US-Industriellen Sidney Harman weiterverkaufte.

Der holte weitere Investoren an Bord und fusionierte Newsweek mit dem Online-Magazin "The Daily Beast", danach ging es mit der Auflage weiter bergab: von mehr als vier Millionen Exemplaren auf etwa 1,5 Millionen. Künftig will der Verlag mit der Webseite Geld verdienen: In der auf ein globales Publikum ausgerichteten Ausgabe soll für jeden vierten oder fünften Artikel Geld verlangt werden, heißt es.

Foto: Ausschnitt aus dem Cover der letzten "Newsweek"-Druckausgabe, Newsweek, Text: dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

Hongkonger Protestanführer will Unterstützung von Merkel

Der Anführer der Proteste in Hongkong, Joshua Wong, hat an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) appelliert, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.