Nordmazedonien ist offiziell NATO-Mitglied

Nordmazedonien ist offiziell Mitglied der NATO. Das Militärbündnis teilte am Freitag mit, das Land habe die Beitrittsurkunde zum Nordatlantikvertrag beim US-Außenministerium in Washington hinterlegt. Nordmazedonien ist das 30. Mitgliedsland der NATO. Zu den ersten Gratulanten gehörte der deutsche Außenminister Heiko Maas (SPD). „Wir beglückwünschen die Menschen in Nordmazedonien zur Mitgliedschaft in der Allianz und heißen unseren neuen Verbündeten herzlich willkommen“, sagte er am Freitag.

Für die Menschen in Nordmazedonien gehe „ein langer Weg zu Ende, den sie mit Beharrlichkeit gegangen sind“. Ein wichtiger Meilenstein sei das Prespa-Abkommen zwischen Griechenland und Nordmazedonien gewesen. Nordmazedonien hieß bis dahin Mazedonien, was die Griechen derart ärgerte, dass sie den Beitritt blockierten. Das heutige Nordmazedonien war seit 1999 Mitglied im Vorbeitrittsprozess der NATO. Schon beim Gipfel 2008 in Bukarest stellte die NATO dem damaligen Mazedonien Beitrittsgespräche in Aussicht, sobald die Namensfrage mit Griechenland gelöst sei. Mazedonien benannte sich schließlich auch gegen starke innere Widerstände in Nordmazedonien um.

Foto: Grenze Mazedonien – Griechenland, über dts Nachrichtenagentur

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.