Datenschutz - aktuelle Nachrichten zu Datensicherheit und WirtschaftsspionageNews

Nouripour fordert Auskünfte zur Verlegung von Tiger-Hubschraubern nach Afghanistan

Der sicherheitspolitische Sprecher der grünen Bundestagsfraktion, Omid Nouripour, hat die Bundesregierung aufgefordert, die Verlegung von Kampfhubschraubern des Typs „Tiger“ nach Afghanistan zu begründen. „Mit Blick auf den laufenden Abzug kann der Tiger einen sinnvollen Beitrag zur Aufklärung leisten und beim Schutz der Bundeswehr vor Ort mehr räumliche Flexibilität bieten“, sagte er der „Mitteldeutschen Zeitung“. „Aber ich hätte vom Verteidigungsministerium dennoch gerne eine Erklärung, wofür die Tiger in der Endphase des Isaf-Einsatzes konkret zum Einsatz kommen sollen. Denn beim Abzug der Bundeswehr sollte es um den Schutz der Soldatinnen und Soldaten gehen und nicht darum, neues Gerät im Einsatz auszuprobieren.“

Bis Weihnachten sollen vier „Tiger“ nach Nordafghanistan gebracht werden. Das Bundesverteidigungsministerium hat erklärt, sie würden zur Absicherung des Abzugs benötigt.

Foto: Kampfhubschrauber „Tiger“, dts Nachrichtenagentur

Ähnliche Artikel

3 Kommentare

  1. Dieser Herr nennt sich „Verteidigungspolitischer Sprecher“ ? Diese Frage allein disqualifiziert ihn. Er sollte sich lieber mit Dingen befassen von denen er etwas versteht und Einsatztaktik und Materialeinsatz denen überlassen die verstehen um was es geht. Im Zweifelsfall liest er einmal die Einsatzspektrumbeschreibung des Tiger. Vielleicht geht dann ein Lichtlein an.

  2. Dieser Herr versteht offensichtlich von Verteidigungspolitik genau soviel wie eine Kuh vom Tiefseetauchen. Jeder Rekrut weiß, das ein Abzug der sensibelste Abschnitt eines Einsatzes ist und die Truppe am verwundbarsten. Der Schutz aus der Luft also dringend erhöht werden muss. Er sollte lieber Pullover stricken, der Möchtegern-Verteidigungsexperte.

  3. Also, Lkw dienen der Beförderung von Gútern und Waren aller Art, aber man fragt sich welche Konkreten Aufgaben sie haben. Auweia, die Grünen haben da ja eine richtige Koryphäe zum Verteidigungspolitischen Sprecher erhoben. Naja, jeder blamiert sich so gut er kann. Herr Nouripur kann das offenbar sehr gut. Immerhin kann er wenigstens das!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"