Start > Welt > Obama deutet Ende von Bernanke als Fed-Chef an

Obama deutet Ende von Bernanke als Fed-Chef an

Washington - US-Präsident Barack Obama hat angedeutet, dass er den Chef der US-Notenbank Federal Reserve (Fed), Ben Bernanke, nach Ablauf von dessen Amtszeit ersetzen will. Bernanke sei bereits viel länger im Amt als ursprünglich geplant, sagte Obama in einem Interview mit dem Fernsehsender PBS. Zugleich lobte er den amtierenden Fed-Chef: "Ich denke, Bernanke hat einen hervorragenden Job gemacht." Auf die Frage, ob er Bernanke für eine weitere Amtszeit vorschlagen werde, blieb der US-Präsident vage: Bernanke sei bei der Anstrengung für eine wirtschaftliche Erholung in den USA ein außergewöhnlicher Partner der Regierung gewesen, so Obama.

Die zweite Amtszeit von Bernanke an der Spitze der Fed geht Ende Januar zu Ende, die meisten Beobachter erwarten, dass Bernanke zu diesem Zeitpunkt von seinem Posten abtreten wird. Als mögliche Nachfolger werden die früheren US-Finanzminister Timothy Geithner und Lawrence Summers sowie die Fed-Vize-Chefin Janet Yellen gehandelt.

Foto: Barack Obama, über dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

Rufe nach Abzug von Bundespolizisten aus Kabul

Nach dem schweren Terroranschlag auf ein von der Bundespolizei genutztes Camp in der afghanischen Hauptstadt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.