NewsWelt

Ökonom Jean Tirole erhält Wirtschaftsnobelpreis

Stockholm – Der französische Ökonom Jean Tirole von der Universität Toulouse erhält in diesem Jahr den von der Schwedischen Reichsbank gestifteten Alfred-Nobel-Gedächtnispreis für Wirtschaftswissenschaften. Das teilte das zuständige Nobelpreiskomitee am Montag mit. Tirole wird für seine für seine Analysen von Marktmacht und Regulierungen ausgezeichnet.

Überreicht werden die Nobelpreise am 10. Dezember, dem Todestag von Stifter Nobel. In der vergangenen Woche war der Nobelpreis für Medizin und Physiologie an die drei Neurowissenschaftler John O’Keefe aus den USA sowie an die Eheleute May-Britt und Edvard Moser aus Norwegen verliehen worden, während der Physik-Nobelpreis an die drei japanischen Licht-Forscher Isamu Akasaki, Hiroshi Amano und Shuji Nakamura ging. Der diesjährige Chemie-Nobelpreis ging an den deutschen Krebs-Forscher Stefan Hell sowie an die US-Forscher Eric Betzig und William Moerner. Dem französischen Schriftsteller Patrick Modiano wurde der Nobelpreis für Literatur zugesprochen, die Kinderrechtler Malala Yousafzai und Kailash Satyarthi erhielten den Friedensnobelpreis.

Auch Sigmar Gabriel gehörte zu den Gratulaten: „Ich gratuliere Jean Tirole herzlich zum diesjährigen Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften. Er hat sich vor allem mit der Regulierung von Märkten befasst. Dabei geht es ihm u. a. um die Frage, wie die Wirtschaftspolitik mit Branchen umgehen soll, in denen wenige, mächtige Unternehmen dominieren. Wir verdanken ihm Empfehlungen für eine Regulierung, die nicht pauschalen Regeln folgt, sondern speziell auf die Voraussetzungen der unterschiedlichen Märkte ausgerichtet ist. Das bedeutet auch: Private Anreize können so gesetzt werden, dass sie öffentlichen Interessen entsprechen – zum Wohle aller. Tiroles Forschung gewinnt auch mit der Entstehung neuer dominierender Unternehmen in der digitalen Wirtschaft an Bedeutung.“

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"