Özdemir: Forderungen nach schärferen Sicherheitsmaßnahmen verfrüht

Cem Özdemir, über dts NachrichtenagenturGrünen-Parteichef Cem Özdemir hat nach dem Amoklauf in München Forderungen nach einer Verschärfung der Sicherheitsmaßnahmen als verfrüht kritisiert. „Die Polizei ermittelt noch“, sagte Özdemir im „Deutschlandfunk“. „Und dann sind welche schon dabei, da irgendwie Vorschläge zu präsentieren. Das hat nicht nur etwas furchtbar Unsympathisches, sondern das hat vor allem auch was Unangebrachtes, fast schon Pietätloses“, kritisierte der Grünen-Politiker.

„Die vorschnellen Vorschläge, die überzeugen mich nicht wirklich. Wenn jemand da quasi so eine Art Themenrecycling macht von Dingen, die man immer sagt in vergleichbaren Situationen, das überzeugt mich nicht wirklich.“ Zudem gebe es Situationen, „die man eben trotz schärfster Gesetze nicht lösen“ könne, so Özdemir. „Das gibt es und das muss man einfach ehrlich zugeben und dann nicht ständig irgendwelche Dinge fordern, die eine Scheinsicherheit gewährleisten“, betonte er. „Ob wir mehr Videoüberwachung brauchen oder nicht, das bin ich gerne bereit mir anzuschauen, aber bitteschön auf der Grundlage von Fakten und nicht auf der Grundlage von Spekulationen.“ Bei der Schießerei in einem Münchener Einkaufszentrum hatte ein 18-Jähriger mindestens neun Menschen erschossen. 35 weitere wurden laut Polizei verletzt – viele davon bei Flucht- oder Paniksituationen. Der Täter tötete sich den Beamten zufolge anschließend selbst. Derzeit gehen die Ermittler von einem „klassischen Amoktäter ohne politische Motivation“ aus. Hinweise auf einen terroristischen Bezug gebe es nicht.

Foto: Cem Özdemir, über dts Nachrichtenagentur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert