Newsclip

Pater Jose Vettikatte schildert im Interview, wie er die Corona-Katastrophe in Indien aus der Ferne erlebt

Pater Jose Vettikatte ist einer von sieben Kapuzinermönchen im Ingolstädter Kapuzinerkloster. Er stammt – wie zwei seiner Mitbrüder – aus Indien. Pater Joses Heimat ist Kerala, ein Bundesstaat im Südwesten Indiens. Er war 15 Jahre lang im Ingolstädter Kloster Guardian, also Vorsteher, bis das Amt turnusgemäß an einen Mitbruder ging. Jetzt lebt er hier als Mönch und ist viel in der Seelsorge tätig. Pater Jose hat selbst Geschwister in Indien, die an Corona erkrankt waren. In seiner Verwandtschaft gab es auch Todesfälle. Im Interview schildert er, wie er die Corona-Katastrophe in Indien aus der Ferne erlebt hat, wie er Kontakt mit seiner Familie hielt und, wie Corona das Leben im Ingolstädter Kloster verändert hat.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"