DeutschlandNewsSchlagzeilen - aktuelle Wirtschaftsnachrichten

Piloten-Streik: Lufthansa streicht über 1.300 Flüge

Lufthansa-Maschinen am Flughafen, über dts Nachrichtenagentur Frankfurt /Main – Die Lufthansa hat aufgrund des Piloten-Streiks rund 1.350 Flüge gestrichen. Etwa 150.000 Fluggäste seien von den Streiks der Pilotengewerkschaft Cockpit betroffen, wie die Lufthansa am Montagmorgen mitteilte. Passagiere können sich demnach auf der Internetseite der Lufthansa darüber informieren, ob ihr Flug von den Arbeitsniederlegungen betroffen ist.

Die Pilotengewerkschaft hatte am Sonntag angekündigt, am Montag und Dienstag erneut streiken zu wollen. Der Ausstand soll am Montagmittag um 12:00 Uhr beginnen und bis Dienstagabend um 23:59 Uhr andauern, teilte Cockpit mit. Betroffen seien deutschlandweit Flüge der Kurz- und Mittelstrecke, am Dienstag zwischen 03:00 Uhr und 23:59 Uhr zusätzlich auch Langstreckenflüge. Flüge der Lufthansa-Tochter Germanwings seien nicht betroffen. Die Gewerkschaft forderte das Lufthansa-Management auf, „seine Blockadehaltung aufzugeben und, wie die Vereinigung Cockpit, seinen Beitrag zur Beilegung des Tarifkonflikts zu leisten“. Die Piloten wehren sich gegen eine Anhebung der Altersgrenze für die Übergangsversorgung, die es Piloten erlaubt, ab dem Alter von 55 Jahren in den bezahlten Frühruhestand zu gehen.

Foto: Lufthansa-Maschinen am Flughafen, über dts Nachrichtenagentur

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"