Präsident von Sri Lanka offiziell zurückgetreten

Der bisherige Präsident von Sri Lanka, Gotabaya Rajapaksa, ist offiziell zurückgetreten. Ein entsprechendes Schreiben sei eingegangen, teilte Parlamentspräsident Mahinda Yapa Abeywardena am Freitag mit. Es war schon am Donnerstag per Mail angekommen, die offizielle Verkündung des Rücktritts sollte aber erst nach Erhalt des Originalschreibens stattfinden.

Rajapaksa hatte ursprünglich angekündigt, bereits am Mittwoch von seinem Amt zurücktreten zu wollen – später hatte er das Land fluchtartig verlassen. Zunächst war er auf die nahe gelegenen Malediven geflogen – am Donnerstag reiste er nach Singapur weiter. In Sri Lanka waren die Bürger seit Monaten immer wieder gegen die Regierung auf die Straße gegangen.

Der Präsident hatte seinen Rücktritt dennoch lange abgelehnt und mehrfach den Notstand ausgerufen. Ihm wird Korruption auf höchster Ebene und wirtschaftliches Missmanagement vorgeworfen. Zuletzt hatten Tausende Menschen deswegen den Präsidentenpalast gestürmt. (dts Nachrichtenagentur)



Foto: Sri Lanka, über dts Nachrichtenagentur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.