Ramsauer schließt sich Kritik an Führungsstil von Seehofer an

Berlin – In der CSU wächst der Widerstand gegen den Führungsstil des Parteivorsitzenden Horst Seehofer: Nach dem Beauftragten der Bundesregierung für Aussiedlerfragen, Hartmut Koschyk, meldete sich auch der Vorsitzende des Wirtschaftsausschusses im Bundestag, Peter Ramsauer (beide CSU), mit Kritik zu Wort. „Den Worten Koschyks ist nichts hinzuzufügen“, sagte Ramsauer der „Welt“. Koschyk hatte bemängelt, Seehofers Umgang mit Führungskräften entspreche „nicht dem, was man von einer Partei mit christlichen Grundsätzen erwarten darf“

Ramsauer rief dazu auf, die Parteiregeln zu beachten. „Der Parteivorstand hat ja erst kürzlich einen Verhaltenskodex beschlossen“, erinnerte der frühere Verkehrsminister, der nach der Bundestagswahl von Seehofer nicht mehr berücksichtigt worden war. „Dieser braucht auch im internen Miteinander nur umgesetzt werden.“

Foto: Horst Seehofer, über dts Nachrichtenagentur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.