Start > News > Rektorenpräsident: Bundesrat wird Berufs-Bachelor verhindern

Rektorenpräsident: Bundesrat wird Berufs-Bachelor verhindern

Der Präsident der Hochschulrektoren, André Alt, erwartet, dass die Bundesländer über den Bundesrat die von Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) geplanten Titel „Berufs-Bachelor“ und „Berufs-Master“ für beruflich Fortgebildete verhindern. Das sagte er dem „Handelsblatt“. Diese neuen Bezeichnungen sind Teil der von Karliczek geplanten Novelle des Berufsbildungsgesetzes und sollen die Gleichwertigkeit beruflicher Aus- und Fortbildung zum Ausdruck bringen.

Die Novelle muss vom Bundesrat abgesegnet werden. Er nehme an, dass dieser „den Berufsbachelor verhindert“, sagte Alt der Zeitung. „Denn die Kultusminister haben sich bereits dezidiert gegen den `Berufsbachelor` ausgesprochen.“ Nach Ansicht der Rektoren würden die neuen Bezeichnungen „Abschlüsse vermischen, die zwar gleichwertig, aber nicht identisch sind“. Die berufliche Weiterbildung sei enorm anspruchsvoll, „basiert aber in der Regel nicht auf Wissenschaft, und soll das ja auch gar nicht“, so Alt.

Foto: Gebäude des Bundesrates in Berlin, über dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

DIHK warnt nach Londoner Parlamentsentscheidung vor hartem Brexit

Ein harter Brexit ist nach Einschätzung von DIHK-Präsident Eric Schweitzer nach der jüngsten Entscheidung des …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.