DeutschlandNews

RKI erklärt Türkei, USA und Israel zu "Hochrisikogebieten"

Das RKI und die Bundesregierung stufen die Türkei, USA und Israel zu Hochrisikogebieten hoch. Betroffen sind auch Montenegro und Vietnam. Wie die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben) weiter berichten, ist Portugal dagegen künftig kein Hochrisikogebiet mehr, mit Ausnahme von Lissabon und der Algarve.

Die Hochstufung soll im Fall der meisten genannten Länder in der Nacht zu Sonntag in Kraft treten. Im Fall der Türkei soll die Hochstufung mit Rücksicht auf die große Zahl von Reisenden mit türkischem Migrationshintergrund erst in der Nacht zu Dienstag in Kraft treten, heißt es aus Regierungskreisen. Einreisende aus Hochrisikogebieten müssen in eine zehntägige Quarantäne gehen, wenn sie kein Impf- oder Genesenenzertifikat vorweisen können. Die Selbstisolierung kann frühestens nach fünf Tagen mit einem negativen Test auf Covid-19 beendet werden. (dts Nachrichtenagentur)
Foto: Flugzeuge am Flughafen Newark bei New York, über dts Nachrichtenagentur

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"