DeutschlandMainzNewsSchlagzeilen - aktuelle Wirtschaftsnachrichten

Rösler: Börsengang der Bahn könnte gegen Fahrplan-Chaos helfen

Berlin – Ein Börsengang der Deutschen Bahn könnte nach Ansicht von Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) unter bestimmten Umständen hilfreich gegen das Fahrplan-Chaos sein. „Eine Privatisierung kann helfen, aber das ist derzeit eher ein Führungsproblem als eine Frage der Unternehmensform“, sagte der Vizekanzler der „Neuen Westfälischen“ angesichts der Krise der vergangenen Tage in Mainz. Ein Börsengang könne zu einer Verbesserung von Effizienz und Kundennähe beitragen.

„Der Marktdruck kann ein Unternehmen erfolgreicher machen.“ Die Bahn sei derzeit ein Monopolist und Staatsbetrieb. „Wenn es eines Beweises bedurft hätte, dass Kundennähe bei der Bahn offenbar keine Rolle spielt, dann haben wir ihn jetzt.“ Die Bahn müsse insgesamt an ihrer Kundenfreundlichkeit arbeiten, kritisierte Rösler. „Besser wäre es, die Bahn würde für mehr Pünktlichkeit sorgen.“

Foto: Bahn-Zentrale, über dts Nachrichtenagentur

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"