DeutschlandNewsSchlagzeilen - aktuelle Wirtschaftsnachrichten

Rösler will die „Benzinpreis-App“

Berlin – Autofahrer sollen sich nach dem Willen von Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) schon bald über Internet und Smartphone in Echtzeit über die preiswerteste Tankstelle in ihrer Nähe informieren können. Im neuen „Markttransparenzstellen-Gesetz“, das noch in diesem Oktober beschlossen und Anfang 2013 in Kraft treten soll, ist nach Informationen von „Bild am Sonntag“ geregelt, dass Tankstellen künftig alle Preisänderungen dem Bundeskartellamt melden müssen, damit Verstöße gegen den Wettbewerb besser ermittelt werden können. Bisher sollten die übermittelten Daten nur dem Kartellamt vorbehalten sein.

Künftig sollen die Daten in Echtzeit den Verbrauchern zur Verfügung stehen. Private Anbieter sollen Zugang zu den Daten erhalten und sie im Internet, über Smartphones und Navigationsgeräte den Autofahrern anbieten. Bisher gab es solche Preisinformationen nur mit einem Zeitverzug von einem Tag. Rösler zu „Bild am Sonntag“: „Autofahrer haben es künftig leichter, die günstigsten Tankstellen anzusteuern. Damit erhöhen wir auch den Preisdruck auf die großen Ölmultis.“
Foto: Zapfsäule, dts Nachrichtenagentur

Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close