Rund 200 Notschlafplätze: Sozialamt Nürnberg schafft Angebote für Wohnungslose


Das Sozialamt Nürnberg hat gemeinsam mit Partnerorganisationen Angebote geschaffen, bei denen wohnungslose Menschen tagsüber etwas Warmes zu essen bekommen, Wäsche waschen und sich im Notfall medizinisch behandeln lassen können. Damit will die Stadt lebensbedrohlichen Situationen für Obdachlose im Winter vorbeugen. Für Menschen, die nachts nicht wissen wohin, gibt es rund 200 Notschlafplätze an verschiedenen Stellen in der Stadt. Außerdem sind Streetworkerinnen und Streetworker im Einsatz, die nach obdachlosen Menschen suchen und sie auf die Angebote aufmerksam machen. Wem hilfsbedürftige Personen insbesondere an den kalten Tagen auffallen, wird gebeten die Streetwork-Teams oder die Polizei zu informieren.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert