Start > Deutschland > Sachsen-Anhalt: SPD-Vorsitzende Budde ermahnt Bullerjahn im Streit um Hochschul-Kürzungen
dts_image_3561_iompafbtjr_2171_400_3004

Sachsen-Anhalt: SPD-Vorsitzende Budde ermahnt Bullerjahn im Streit um Hochschul-Kürzungen

Studentin in einer Universität, über dts NachrichtenagenturHalle - Sachsen-Anhalts SPD-Landesvorsitzende Katrin Budde hat Finanzminister Jens Bullerjahn (SPD) ermahnt, sich im Streit um Kürzungen an den Hochschulen nicht länger dem Willen der eigenen Partei zu verschließen. "Die Ortsvereine wollen, dass diese Debatte beendet wird. Es gibt eine große Phalanx in der SPD, die vom Finanzminister erwartet, sich der Position von Fraktion und Parteirat anzuschließen", sagte Budde der "Mitteldeutschen Zeitung" (Donnerstagausgabe).

Bullerjahn will ab 2015 schrittweise insgesamt 50 Millionen Euro bei den Hochschulen kürzen, was Budde zufolge der Schließung einer Hochschule gleichkäme. Zugleich erklärte Budde, die auch Chefin der SPD-Landtagsfraktion ist, dass die derzeitigen Auseinandersetzungen nicht hilfreich für die Bundestagswahl im September seien. Budde sagte zudem, sie gehe davon aus, dass die Koalition mit der CDU bis 2016 halte. Danach strebe sie ein neues politisches Bündnis an, Große Koalitionen seien keine Dauerlösung.

Foto: Studentin in einer Universität, über dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

Bislang knapp 30 Prozent Wahlbeteiligung bei SPD-Mitgliedervotum

Beim SPD-Mitgliedervotum zur Wahl der nächsten Parteivorsitzenden sind bislang 123.010 Stimmen online oder per Brief …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.