Schweden melden viertes Gasleck an Nord-Stream-Pipelines

Gasleck Ende September 2022 in der Ostsee, Forsvaret, Text: über dts NachrichtenagenturNach den mutmaßlichen Explosionen bei den Ostsee-Pipelines Nord Stream 1 und 2 sollen nun insgesamt vier Gaslecks entdeckt worden sein. Das berichtete die schwedische Zeitung „Svenska Dagbladet“ am Donnerstag unter Berufung auf die Küstenwache des Landes. Zuvor ging man von drei Stellen aus, von denen Gas austritt.

Zwei der Lecks befinden sich in der schwedischen Wirtschaftszone auf der Höhe des Ortes Simrishamn in der südschwedischen Provinz Skane län. Die meisten Informationen deuten laut des Berichts der Zeitung weiterhin auf Sabotage der Gaspipelines hin. „Aber die Fragen wer und warum warten noch auf eine Antwort“, schreibt „Svenska Dagbladet“ weiter. (dts Nachrichtenagentur)


Foto: Gasleck Ende September 2022 in der Ostsee, Forsvaret, Text: über dts Nachrichtenagentur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert