Kulinarik

Schwedische Lussekatter – einfach, lecker & schnell | Marco Polo TV

So schmeckt … Weihnachten in Schweden – Lussekatter – einfach, lecker & schnell

In Schweden feiert man am 13. Dezember das Lucia-Fest. Der christliche Festtag, dessen Brauch sich bis ins 4. Jahrhundert zurückverfolgen lässt erinnert an die Märtyrerin Lucia von Syrakus, die der Legende nach Christen Essen brachte, die sich in römischen Katakomben versteckten. Um den Weg zu beleuchten, aber die Hände frei zu haben, setzte sich die mutige Wohltäterin einen Kranz aus Kerzen auf den Kopf.

Im julianischen Kalender war der 13. Dezember der kürzeste Tag des Jahres. Laut schwedischem Volksglauben war diese lange Nacht besonders gefährlich, da böse Geister ihr Unwesen trieben. Sich wach zu halten war also überlebenswichtig, und Essen half dabei, nicht aus Versehen einzudösen. So lässt sich erklären, warum das schwedische Luciafest noch heute mit besonderen Speisen verbunden ist.

Das Herzstück der Lucia-Tradition bildet der singende „Luciatåg“: eine Prozession mit Sängern in weißen Roben, angeführt von einer Lucia. Alle tragen Kerzen und bringen Licht, wohin sie auch kommen: in Kirchen und ins schwedische Fernsehen sowie in Kindergärten, Schulen, Pflegeheime und Büros im ganzen Land. Traditionell wartet das Publikum in der Dunkelheit auf den Umzug. Das erste Anzeichen dafür, dass sich Lucia und ihr Gefolge nähern, ist der aus der Ferne ertönende, glockenhelle Gesang, gefolgt von flimmerndem Kerzenschein.

Lucia bringt nicht nur Licht ins Dunkel, sondern auch leckeres Gebäck. Typisch sind die weichen, S-förmigen Safranbrötchen namens „Lussekatter“ (Luciakatzen). Die Spezialität hat denselben Kultstatus wie die Zimtschnecke, mit dem Unterschied, dass sie nur einen Monat im Jahr gebacken wird.

Wir zeigen euch wie ihr das leckere Weihnachtsgebäck selber herstellen und ein Stück Skandinavien zu euch nach Hause holt.

Das braucht ihr:

– 1 kg Mehl
– 350 ml Milch
– 50 g frische Hefe
– 200 g Butter
– 2 Eier
– 250 g Zucker
– ½ TL Salz
– 0,7 g Safran
– 150 g Schmand
– Handvoll Rosinen

So geht’s:

– Frische Hefe in eine Schüssel bröseln
– Butter schmelzen
– Butter, lauwarme Milch, Schmand & Safran mit Hefe mischen
– Ei, Zucker, Salz hinzufügen & vermischen
– Mehl einrieseln lassen & alles zu einem weichen, geschmeidigen Teig verkneten
– Hefeteig mind. 30 Minuten gut zugedeckt ruhen lassen
– Arbeitsfläche einmehlen
– Teig in kleinen Häppchen (ca. 30 Stück) zu etwa 15 cm langen Rollen formen
– Enden jeweils zu einer kleinen Schnecke einrollen, sodass eine S-Form entsteht
– In die Mitte der Schnecken jeweils eine Rosine setzen
– Lussekatter auf ein Backblech legen & mit einem Tuch zugedeckt 30 Minuten ruhen lassen.
– Ofen auf 250 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen
– Ei verquirlen
– Lussekatter mit Ei einpinseln
– Im Ofen 7 – 9 Minuten goldgelb backen

Guten Appetit – oder Smaklig måltid och glad Lucia!

| Lasst euch kulinarisch inspirieren und viel Spaß beim Nachkochen! |

| Unser Format: So schmeckt….|
Einfache und schnell gezauberte Gerichte für Jedermann – inspiriert von den schönsten Reisedestinationen der Welt

——————————————
MARCO POLO TV ist der erste journalistische deutschsprachige TV-Reisesender und kommt aus dem Verlagshaus MairDumont. Die Themen Reisen, Kultur, Genuss und Natur stehen genauso im Fokus wie der Umgang mit Ressourcen, der Schutz und Erhalt von Ökosystemen sowie das Thema Nachhaltigkeit. Alle Informationen sind aufwändig recherchiert und immer auf dem aktuellen Stand. Reise-Reportagen, Dokumentationen, serviceorientierte Sendungen und Reisetipps laden zum Träumen und Reisen ein und werden in bester HD-Qualität ausgestrahlt. Urlaub zum greifen nah.

Hier gibt’s weitere Informationen: https://www.marcopolo.de

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"