Start > Schlagzeilen - aktuelle Wirtschaftsnachrichten > Schweiz will Syrien-Petition vor UN-Sicherheitsrat bringen

Schweiz will Syrien-Petition vor UN-Sicherheitsrat bringen

Bern - Die Schweiz will mögliche Kriegsverbrechen im syrischen Bürgerkrieg durch den Internationalen Strafgerichtshof (IStGH) in Den Haag untersuchen lassen. Wie Außenminister Didier Burkhalter am Freitag im Schweizer Fernsehen ankündigte, solle eine entsprechende Petition am Montag vor den UN-Sicherheitsrat gebracht werden. Der Vorstoß der Eidgenossen wird von 52 Staaten unterstützt.

Seit dem März 2011 kommt es in Syrien zu Massenprotesten gegen das Regime von Präsident Baschar al-Assad. Vor dem Hintergrund der Debatten über eine militärische Intervention in Syrien befürchten Politiker verschiedener Länder eine Internationalisierung des Konflikts, die zu einem regionalen Krieg führen könnte. Im syrischen Bürgerkrieg kamen nach UN-Angaben bislang mindestens 60.000 Menschen ums Leben.

Foto: UN-Sicherheitsrat, UN Photo/Rick Bajornas,

Hier nachlesen ...

Israel-Wahl: Brakel hält Bündnis von Likud und Blau-Weiß für möglich

Nach der Parlamentswahl in Israel hält der Leiter der Konrad-Adenauer-Stiftung in Jerusalem, Alexander Brakel, eine …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.