NewsSchlagzeilen - aktuelle Wirtschaftsnachrichten

Seehofer verlangt schärfere Regeln gegen Steuerhinterziehung

München - CSU-Chef Horst Seehofer dringt darauf, schärfer gegen Steuerhinterziehung vorzugehen. "Wir sind der Meinung, dass man die strafbefreiende Selbstanzeige auf Bagatellfälle begrenzen sollte", sagte Seehofer der "Welt am Sonntag". Das könne aber nur für die Zukunft gelten.

"Außerdem wird es mehr Personal geben, um Steuerhinterziehung zu bekämpfen, verbunden mit einer intelligenten Aufklärungsstrategie." Im Zusammenhang mit dem Fall Uni Hoeneß beklagte Seehofer Verletzungen des Steuergeheimnisses. "Es sind beinahe täglich Zahlen und Ermittlungsstände bekannt geworden", sagte der bayerische Ministerpräsident. "Da muss man sich in der Tat fragen: Woher kommt das?" Dass prominente Deutsche ihren Wohnsitz ins Ausland verlagern, wollte Seehofer nicht kritisieren. "Wir sind ein freier Kontinent, Gott sei Dank. Der Staat muss die Rahmenbedingungen schaffen, dass die Menschen gern bei uns leben", sagte er. "Alles weitere ist die persönliche Sache eines jeden einzelnen."

Foto: Horst Seehofer, über dts Nachrichtenagentur

Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close