Start > Braunschweig > Sicherheit in der Datenwolke – Die CeBit beginnt

Sicherheit in der Datenwolke – Die CeBit beginnt


Hannover - Mehr als 4000 Aussteller aus 70 Ländern machen die CeBit zur wichtigsten Messe im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie weltweit. In der Wirtschaftskrise vor ein paar Jahren schien die CeBIT im freien Fall. Jetzt hat sich die weltgrößte IT-Messe gefangen. Die CeBIT steht in diesem Jahr unter dem Leitthema "Managing Trust - Vertrauen und Sicherheit in der digitalen Welt". Ernst Raue, Vorstand der Deutschen Messe AG, fasst die Lage wie folgt zusammen: "Vertrauen ist eine zentrale Voraussetzung für Wachstum der digitalen Industrie. Die Anbieter der Informations-, Telekommunikations- und Onlinebranche stehen vor substanziellen Herausforderungen. Deshalb ist es richtig, dass immer mehr Unternehmen Vertrauen und Sicherheit als Managementaufgaben begreifen." Bei der zunehmenden Mobilität, global eingesetzten ITK-Lösungen und neuen Cloud -Services müssten weit mehr als nur technische Sicherheitsfragen berücksichtigt werden. Rechtlich und organisatorisch müssen zentrale Antworten auf die Fragen von Vertrauen und Sicherheit gegeben werden. Zudem sei angesichts der dynamisch wachsenden Sozialen Netzwerke die Diskussion um eine Vermittlung von Medienkompetenz dringend notwendig. "Nur die CeBIT mit ihrer einmaligen, interdisziplinären Ausrichtung kann solche Diskussionen auf hohem internationalen Niveau bündeln", sagte Raue. Am Montagabend, 5. März, wird die CeBIT 2012 offiziell eröffnet. Neben der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel werden die Präsidentin des CeBIT-Partnerlandes Brasilien, Dilma Rousseff, Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister sowie der Präsident des Hightech-Verbandes BITKOM, Prof. Dieter Kempf, zu den rund 2 500 Gästen aus aller Welt sprechen. Die zentrale Rede von Industrieseite wird der Verwaltungsratsvorsitzende des Internet-Konzerns Google, Eric Schmidt, halten. Die Liste der hochkarätigen internationalen Sprecher wird auf den CeBIT Global Conferences fortgesetzt. Den Auftakt des weltweit größten ITK-Kongresses macht Kevin Turner, Chief Operating Officer von Microsoft, der bis dahin unveröffentlichte Neuheiten rund um das neue Microsoft-Betriebssystem Windows 8 bekanntgeben wird. Neben ihm werden rund 60 führende Köpfe der digitalen Welt als Sprecher zu den CeBIT Global Conferences erwartet. Auch Neelie Kroes, EU-Kommissarin für die Digitale Agenda und Vizepräsidentin der Europäischen Kommission, wird die CeBIT Global Conferences für einen Statusbericht zu der vor zwei Jahren gestarteten Digitalen Agenda nutzen. Der Eintritt zu den CeBIT Global Conferences ist für CeBIT-Besucher kostenfrei. Ohnehin ist das Interesse der Europäischen Union an der CeBIT in diesem Jahr umfangreicher denn je. Mehrere hundert Besucher aus dem europapolitischen Brüssel werden in Hannover erwartet; darunter auch Viviane Reding, EU-Kommissarin für Justiz und ehemalige IT-Kommissarin. Sie steht wie keine andere Politikerin für die Neuregelung des Datenschutzes innerhalb der EU. 2012 werden sich mehr als 4 200 Unternehmen aus 70 Nationen an der CeBIT beteiligen. "Wir erwarten ein Wachstum von rund zwei Prozent für 2012", sagte Raue. Die Internationalität der Veranstaltung sei ungebrochen hoch: Rund die Hälfte der beteiligten Unternehmen kommt aus dem Ausland. Zudem beteiligen sich immer mehr Unternehmen aus dem reinen Internet-Business, wie etwa Google, Facebook , Xing und monster.com, an der CeBIT: "Wir haben unsere Ziele erreicht", stellte Raue fest. "Die CeBIT ist damit voll auf Kurs. Neue Services, die inhaltliche Themenführerschaft der CeBIT und die Flexibilität in den vergangenen Jahren machen sich jetzt bezahlt." Das Vier-Säulen-Konzept mit CeBIT pro, CeBIT lab, CeBIT gov und CeBIT life werde fortgesetzt. "Wir machen die CeBIT Jahr für Jahr für alle Beteiligten noch wertvoller - online und auf dem Gelände", sagte Raue und verwies beispielhaft auf den neuen Match-Making-Service im neu gestalteten zentralen Besucherzentrum im Informations Centrum. Die CeBIT 2012 greife zahlreiche neue Themen auf. Die Lösungen der ITK-Branche für die rasant wachsenden Herausforderungen von urbanen Ballungszentren und so genannten Megacities werden im neuen Bereich Urban Solutions gezeigt. Internationale Marktführer der Intralogistik wie die Gabelstaplerhersteller Still und Jungheinrich beteiligen sich an der CeBIT-Premiere der Logistik-IT. Auch das Themenfeld Automotive bekommt in diesem Jahr einen noch größeren Stellenwert. "Beim traditionellen ¿Automotive Day' erkennen wir eine so hohe Nachfrage wie noch nie. Professionelle Telematik ist präsenter denn je, und der Premiumhersteller Audi zeigt auf einem beeindruckenden Messestand seine IT-Kompetenz und eine Deutschland-Premiere", berichtete Raue. Neben neuen Unternehmen wie salesforce.com und Xing sind die Eckpfeiler der internationalen ITK-Branche in Hannover vertreten, wie etwa die Deutsche Telekom, IBM, Microsoft, SAP , Software AG, Vodafone und viele mehr. Auch Unternehmen, die in den vergangenen Jahren nicht an der CeBIT teilgenommen hatten, kehren 2012 zurück, wie etwa Samsung und Sharp. 50 Start-up-Unternehmen präsentieren sich zudem auf dem Stand der Initiative Code_n. Der Wettbewerb steht unter dem Motto "Shaping Mobile Life" und prämiert im Verlauf der CeBIT die zehn innovativsten Start-ups weltweit. Insgesamt hatten sich mehr als 400 junge Unternehmen aus 42 Ländern an der Ausschreibung beteiligt. "Auch bei Jobs und Karriere lösen wir unser Service-Versprechen noch stärker ein. In dieser Form und vor allem in dieser Dimension ist das Thema einmalig, und der Besuch der CeBIT eine große Chance für den beruflichen Karriere-Kick", kündigte Raue an. Der Hintergrund: Allein in Deutschland sind nach Angaben des BITKOM rund 38 000 Stellen für IT-Fachkräfte unbesetzt. Die Deutsche Messe AG als Veranstalterin der CeBIT kooperiert deshalb mit dem international führenden Karriere-Portal monster.com und der Bundesagentur für Arbeit (BfA). Am CeBIT-Samstag, 10. März, steht das Thema Recruiting ganz oben auf der Agenda. Bei einem Großteil der CeBIT-Aussteller stehen an diesem Tag Vertreter aus den Personalabteilungen als Ansprechpartner an den Ständen bereit. Mit Brasilien ist erstmals ein lateinamerikanisches Land Partner der CeBIT. Nach Angaben des Marktforschungsunternehmens IDC wird Brasilien mittlerweile auf Platz sieben der weltweit größten Technologiemärkte und Hightech-Produzenten geführt. Für 2012 rechnen Analysten mit einem Wachstum von sechs Prozent im ITK-Sektor. "Brasilien zählt zu den ,Hidden-Champions' der digitalen Welt und ist für viele Unternehmen ein sehr attraktiver Kooperationspartner", betonte Raue. Die Federführung für den Auftritt Brasiliens auf der CeBIT 2012 obliegt dem nationalen IT-Verband Softex. Auf sechs Länderständen präsentieren rund 80 Unternehmen ihre Lösungen, darunter der Flugzeughersteller Embraer, der Öl-Konzern Petrobras, der größte IT-Dienstleister Lateinamerikas Stefanini und das Telekommunikationsunternehmen Telebras. Damit ist Brasilien auf allen vier CeBIT-Plattformen vertreten. Mit zahlreichen Veranstaltungen wird auf der CeBIT über das Partnerland informiert. Einer der Höhepunkte ist der Deutsch-Brasilianische ITK-Gipfel am ersten Messetag, 6. März, mit hochrangigen Regierungsmitgliedern und Persönlichkeiten aus der Wirtschaft.

Hier nachlesen ...

Tesla-Pläne: FDP will Altmaiers Batterie-Milliarden streichen

Nach der Ankündigung des US-Autobauers Tesla, im brandenburgischen Grünheide einen Produktionsstandort für Elektroautos und Batterien …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.