DeutschlandMünchenNews

Söder entschuldigt sich nach Testpanne – Huml bleibt im Amt

Nach der Corona-Testpanne in Bayern hat der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) Fehler der Regierung eingestanden – einen Rücktritt von Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) aber abgelehnt. „Es tut der ganzen Staatsregierung leid, dass diese Panne passiert ist“, sagte Söder am Donnerstagnachmittag in München. Es sei jetzt entscheidend, in den nächsten Stunden alle Betroffenen zu informieren.

Der CSU-Chef sprach von einer „großen Panne“, die „in der Umsetzung und nicht in der Strategie“ passiert sei. Zu Huml sagte Söder, dass diese ihm zweimal ihren Rücktritt angeboten habe. Er habe sie daraufhin gefragt, ob sie den Job weiter ausführen wolle und könne, was sie bejaht habe. „Ich habe weiter Vertrauen zu ihr. Fehler passieren“, sagte Söder. Der Regierungschef kündigte an, die Fehler aufarbeiten zu wollen, die zu der Panne geführt hatten. Am Mittwoch war bekannt geworden, dass zehntausende Reiserückkehrer, die an bayerischen Autobahnen getestet wurden, noch auf die Ergebnisse ihres Tests warten. Unter den insgesamt circa 44.000 Fällen befanden sich auch etwa 900 positive Testergebnisse.

Foto: Markus Söder, über dts Nachrichtenagentur

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"